Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Yishak Banjaw: Love Songs Vol. 2 - Hilfe
hilfe

Yishak Banjaw - Love Songs Vol. 2

Cover von Love Songs Vol. 2
Yishak Banjaw
Love Songs Vol. 2

Label Teranga Beat
Erstveröffentlichung 03.02.2017
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 27,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Nur auf den ersten Blick ein eher kurioses Album, weil der Äthiopier Yishak Banjaw hier ausschließlich mit einem der simpelsten Keyboards der Musikgeschichte arbeitet. Der Casio PT ist ausstattungsmäßig knapp über dem legendären Casio VL1 aus den frühen 80ern anzusiedeln (remember Trios „Da Da Da“), klingt hier in der ostafrikanischen Variante aber tatsächlich richtig cool. Denn für den im Prinzip ziemlich traditionellen Ethio-Jazz im Stil von Mulatu Astatke hat das Gerät durchaus genügend Klangfarben und auch die angemessen lässigen Grooves zu bieten. Wobei ich das eine oder andere Mal schon meine, neben dem Casio auch eine richtige Orgel zu hören, sicher bin ich mir aber nicht. Aber sei's drum, der Äthiopier Yishak Banjaw liebt sein Instrument offenbar sehr. Volume 1 seiner „Love Songs“ entstand schon 1986 in Eritrea während der Bürgerkriegs, mehr als dreißig Jahre später kommt jetzt die ebenfalls rein instrumentale Fortsetzung. Das Promoinfo leitet den Blick in Richtung Minimal Wave, was ich aber nur bedingt nachvollziehen kann. Vielmehr bewegt sich Banjaw relativ konsequent am klassischen, immer unaufgeregten Ethio-Jazz-Sound (der ja nur wenig mit Jazz zu tun hat), das relativ schlanke instrumentale Format sorgt dann für eine besonders meditative Note der Musik. Das groovt ebenso unaufgeregt wie unwiderstehlich im lässigen Downbeat-Format vor sich hin, mit afrikanisch bis nahöstlich gefärbten Harmonien, durchweg hypnotisch und suggestiv. Und irgendwie völlig aus der Zeit gefallen. Ebenso ungewöhnliche wie faszinierende Musik, die man so wahrscheinlich noch nie gehört hat. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Yishak Banjaw