Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Songhoy Blues: Résistance (ltd. yellow vinyl) - Hilfe
hilfe

Songhoy Blues - Résistance (ltd. yellow vinyl)

Cover von Résistance (ltd. yellow vinyl)
Songhoy Blues
Résistance (ltd. yellow vinyl)

Label Transgressive
Erstveröffentlichung 16.06.2017
Format LP (+MP3)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Zweiter Longplayer der zu Recht gefeierten Crossover-Band aus Mali, die auch hier wieder traditionellen westafrikanischen Desert Blues mit allerlei Stilerweiterungen anreichert - und sogar auf hochkarätige Rockprominenz zurückgreifen kann. Die vierköpfige Truppe aus Bamako klingt vor allem wegen der oft klassischen Rockgitarren-Sounds meistens deutlich westlicher als Tuareg-Bands wie Tinariwen, wobei gerade der traditionellste Song „Sahara“ exakt wie ein Cover von Tamikrest klingt allerdings mit Iggy Pop als Gastvokalist. Desöfteren geraten die Songs aber richtig funky und tanzbar, fast schon in Richtung Highlife, mit westlichen Funk-Gitarren und knackig-tanzbaren Sounds, die ein wenig an die jungen Red Hot Chili Peppers erinnern. Überhaupt sind die elektrischen Gitarren großartig, mal traditionell Mali-Style Richtung Ali Farka Touré, mal offensichtlich in der Tradition von Jimi Hendrix, John Lee Hooker und James Brown. Fürs 2015er Debütalbum „Music In Exile“ konnte man Damon Albarn, Julian Casablancas und Nick Zinner von den Yeah Yeah Yeahs als werbewirksame Unterstützer gewinnen, diesmal sollte das zwischen popkompatiblem Tuareg-Blues und Highlife-Funk sehr abwechslungsreich geratene Album hoffentlich ein Selbstläufer werden. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Songhoy Blues