Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Blay Ambolley: Ketan (180g) - Hilfe
hilfe

Blay Ambolley - Ketan (180g)

Cover von Ketan (180g)
Blay Ambolley
Ketan (180g)

Label Agogo
Erstveröffentlichung 26.05.2017
Format 2-LP (+CD)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 26,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Zweifellos ein furioser Einstieg: die Bassline ist Discofunk, die Arrangements mit Fender Rhodes eher slicker Jazzrock, dann kommt aber westafrikanische Percussion ins Spiel, satte und süffige Highlife-Bläser und schließlich auch die extrem sonore Stimme von Blay Ambolley, der mit seinem entspannten Sprechgesang doch deutlich an den großen Manu Dibango erinnert. „Afrika Ye“ ist ein fantastischer Opener, höllisch funky, brodelnd wie Fela Kutis Monster-Grooves in den frühen 70ern. Der 1947 geborene Ghanaer ist die nächste musikalische Generation seines Heimatlandes nach Größen wie Ebo Taylor und Pat Thomas. Nach langen Jahren der Emigration nach Los Angeles ist dies jetzt die Rückkehr nach Ghana, wo er in seiner alten Nachbarschaft in Sekondi-Takoradi mit einer achtköpfigen Band diese neun zum Teil langen Nummern aufgenommen hat. Der Sound ist ganz großartig, druckvoll und kristallklar, die Musik fast noch besser. Blay Ambolley verbindet Afrobeat im Stil von Fela mit jazzigen Afro-Sounds Richtung Manu Dibango, alles aber angereichert mit zwingendem Funk amerikanischer Prägung. Oder auch mal salsa-karibisch und mit weiblichen Backgroundstimmen. Das ergibt eine extrem tanzbare und mitreißende Stilfusion, die Soli teils recht jazzig (Trompete, Rhodes-Piano), der Gesamteindruck ist aber eben funky-afrikanisch, extrem upliftend, zwingend tanzbar und definitiv schweißtreibend. Nix für Afro-Puristen, aber für alle anderen umso mehr. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Blay Ambolley