Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Noura Mint Seymali: Arbina - Hilfe
hilfe

Noura Mint Seymali - Arbina

Cover von Arbina
Noura Mint Seymali
Arbina

Label Glitterbeat
Erstveröffentlichung 16.09.2016
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 13,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Die Sängerin/Musikerin aus Mauretanien setzt uralte (Griot-) Traditionen in Bezug zu heute musikalisch, manchmal auch thematisch. Das Ergebnis ist absolut fabelhaft! Nur selten hört man derart kraftvolle afrikanische Musik, in einem Ausmaß, das alleine schon fasziniert! Im Sound massiv Rock-beeinflußt („Desert Rock“ par excellence), melodisch/harmonisch jedoch gar nicht (sondern typisch nordwestafrikanisch). Es passiert zu viel, um die Musik sofort „im Griff“ zu haben, komplett zu verstehen, sie ist ständig in Bewegung, die Rhythmus-Patterns (bzw. äußerst aktiven Drums) z.B. (inkl. Grooves etwas komplexerer Natur), die auch mitten im Stück schon mal wechseln, die oft dominanten E-Gitarren mitsamt (niemals penetrant) repetitiver Elemente und z.T. ausgesprochen markanter Licks (westliche Anleihen, aber völlig anders gestimmt). Hinzu kommen die 9-saitige Harfe Ardine (wesentlich rauher und trockener als z.B. eine Kora), im Geflecht mit der Gitarre, v.a. jedoch am Anfang und/oder Ende der Stücke (zugleich die einzigen etwas ruhigeren Phasen hier), und ein mächtig beeindruckende/effektiver E-Bass. „Psyche Rock“/Psyche Blues“ konnte man lesen nun ja, im Verbund mit der afrikanischen Basis der Musik könnte man ersteres konstatieren (aber „Blues“ nein, eher nicht), doch in gänzlich anderer Form als gewohnt, getriggert durch die flüssigen hoch individuellen spannenden bis bestechenden Gitarrenläufe. 1,2 Mal höre ich gewisse entfernte Tuareg-Parallelen (Tinariwen etc.), aber das hier ist erheblich vielschichtiger. Über allem thront ihre durchdringende klare ganz außerordentliche tolle Stimme, ein Powerpaket, daß alle Freiheiten genießt, des Öfteren arabisch anmutende Phrasierungen/eine verschnörkelte Melodik verwendet (doch nie ausufernd). Und sporadisch tauchen kurze fast Dub-artige Effekte auf. Ein großartiges Werk, daß ich sogar den letzten 2 elektrischen Alben von Rokia Traore vorziehe. Eine dicke fette Empfehlung, nicht nur für (Afro-) Puristen. (dvd)

noch mehr von Noura Mint Seymali