Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Various Artists: Beyond Addis Vol. 2: Modern Ethiopian Dance Grooves Inspired By Swinging Addis - Hilfe
hilfe

Various Artists - Beyond Addis Vol. 2: Modern Ethiopian Dance Grooves Inspired By Swinging Addis

Cover von Beyond Addis Vol. 2: Modern Ethiopian Dance Grooves Inspired By Swinging Addis
Various Artists
Beyond Addis Vol. 2: Modern Ethiopian Dance Grooves Inspired By Swinging Addis

Label Trikont
Erstveröffentlichung 17.06.2016
Format 2-LP (+MP3
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 19,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mein klarer Compilation-Favorit in diesem Monat: der zweite Teil von „Beyond Addis“ gefällt mir fast noch besser als Volume 1, das Prinzip ist dasselbe: erneut hat der famose JJ Whitefield (aka Jan Weissenfeldt aus München), Gitarrist bei Poets Of Rhythm und Whitefield Brothers, zeitgenössische Bands zusammengestellt, die den zwischen späten 60ern und mittleren 70ern blühenden Addis-Sound in die Gegenwart retten. Wie das Original klingt, hat sich inzwischen herumgesprochen, spätestens seit Bill Murray in Jim Jarmuschs „Broken Flowers“ auf seinem Trip durch die USA ständig die selbstgebrannte CD seines Kumpels im Auto hörte – mit Mulatu Astatkes Zauber-Sound, der seither ein furioses und verdientes Comeback feiert. Und Astatkes Trademark-„Ethiopiques“-Sound hat auch Musiker in aller Welt inspiriert, sich an diesem ganz speziellen, entspannt-psychedelischen und eher latent jazzigen Afro-Sound zu versuchen – und zwar mit durschlagendem Erfolg, wie auch diese 14 extrem coolen Tunes beweisen. Am besten finde ich auch diesmal wieder die Beiträge der Münchner (Karl Hector & The Malcouns, Whitefield Brothers), auch der Franzose Akalé Wubé erweist sich wieder als begabter Schüler von Meister Astatke. Großartig finde ich auch The Daktaris mit Gabriel Roth aus der Daptone-Familie. Das Album kommt mit schönem Booklet, ausführlichen Linernotes von Whitefield (deutsch/englisch), einem Interview mit Mulatu Atatke selbst, sowie Infos zu den einzelnen Tracks. Freue mich jetzt schon auf Vol.3. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Various Artists