Rokia Traore: Ne So - Hilfe
hilfe

Rokia Traore - Ne So

Cover von Ne So
Rokia Traore
Ne So

Label Nonesuch
Erstveröffentlichung 12.02.2016
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

16er, meine lange Zeit afrikanische Lieblingskünstlerin, die seit dem Vorgänger v.a. auf eine kleine westlich geprägte Band setzt (2 E-Gitarren, elektr. Bass, Drums, knapp zur Hälfte von Ngoni ergänzt), entsprechend so einige Rockelemente einfließen läßt (wobei die Gitarren nie dominieren/plakativ rüberkommen – aber exzellent), nunmehr allerdings verstärkt (in aller Natürlichkeit!) Groove-betont (westlich wie westafrikanisch, und oft sehr schön leichtfüßig) agiert. Selbst Funk- und Reggae-Einfluß tauchen auf. Natürlich alles ohne ihre Wurzeln in Mali im Geringsten zu verleugnen! Am besten jedoch gefallen mir die 3,4 balladesken Songs, diffizil/filigran, mal etwas bluesig/ein Hauch Jazz, mal so gefühlvoll wie reduziert, mal extrem lyrisch, und das doch sehr überraschende Cover von Billie Holidays Strange Fruit (in englisch) klingt ungemein einfühlsam, ganz tief berührend! Natürlich über allen Zweifel erhaben: Ihre phasenweise hinreißende Stimme, oft offensiv, manchmal eine Spur vibrierend (und z.T. aufs Schönste von Harmony/Call-Response/Backing Vocals, klassisch Mali, unterstützt)! Gäste: Devendra Banhart, Led Zeps John Paul Jones, Producer: John Parish (PJ Harvey, Giant Sand etc.). (dvd)

noch mehr von Rokia Traore
Foto von Live

Rokia Traore

DVD Live
Nicht verfügbar