Songhoy Blues: Music In Exile - Hilfe
hilfe

Songhoy Blues - Music In Exile

Cover von Music In Exile
Songhoy Blues
Music In Exile

Label Transgressive
Erstveröffentlichung 20.02.2015
Format CD
Lieferzeit 2 – 3 Wochen
Preis 12,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

15er, ein junges Quartett aus Nord-Mali, berühmtester Fan ist Damon Albarn, mit dem sie spielten, Producer: Nick Zinner (Yeah Yeah Yeahs). Die Songs/Songbasis ist von alter Songhai-Tradition inspiriert, soundmäßig aber ist das etwas anderes, elektrisch, „modern“, ganz auf die E-Gitarren zugeschnitten (gern charakteristisch rotierend, selbst im einzigen akustischen ausnahmsweise ganz zarten Stück), so rockig wie wenige in Mali/Westafrika. Tempo und Energie prägen oft, mal mit Blueseinfluß (oder gar fast Blues Rock/Boogie African style), mal massiv groovend (z.B. 2 Tracks, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Tamikrest/Tuareg-Sound bzw. Mbalax in rockiger haben), aber es gibt auch entspanntere/ruhigere Sachen in der Nachfolge des Mali-Stils der 70er (schön quecksilbrige Gitarren) oder des zeitgenössischen eines Ali Farka Toure (in handfester) oder Bassekou Kouyate (wunderschön, hoch melodisch und poetisch!). Eine große Rolle spielen, typisch, die Backing-(Response/Harmony-/Chor-) Vocals. Gefällt mir ausnehmend gut! (dvd)

noch mehr von Songhoy Blues