John Smith: The Living Kind - Hilfe
hilfe

John Smith - The Living Kind

Cover von The Living Kind
John Smith
The Living Kind

Label Thirty Tigers
Erstveröffentlichung 15.03.2024
Format
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

John Smith ist ein vorzüglicher Gitarrist, spielte u.a. für John Martyn (der für dieses Werk nicht ganz unwichtig war), Iron & Wine, James Yorkston, Gil Scott-Heron, arbeitet aber auch als eigenständiger Singer-Songwriter. Dieses Album (sein fünftes?) wurde live im Studio aufgenommen, ziemlich kongenial von John Henry produziert, und zwar kristallklar, oft effektvoll mit viel Hall versehen, und mit sehr viel Augenmerk auf den Klang der jeweiligen Instrumente, ob Akustikgitarre, behutsam verstärkter E-Gitarre ohne Effekte (die beiden geben wechselweise den instrumentalen Ton vor, manchmal parallel eingesetzt), Keyboards/Streichersounds oder ein Sax (bzw. Bassklarinette), selbst die (nicht immer und ansonsten generell sparsam agierenden) Drums klingen absolut apart und „unauffällig-besonders“. Nach eigenen Worten wurde die Platte vor allem von 3 Alben inspiriert: Talk Talks Spirit Of Eden (höre ich nicht so richtig), John Martyns Solid Air (zum Teil, minus dessen rockige Seite) und Joni Mitchells Hejira (okay, partiell, allerdings nicht so „freigeistig“). Das schön luftig und meist angenehm reduziert wirkende Ergebnis sitzt stilistisch zwischen den Stühlen, im dezent offen (und nie plakativ) rootsigen Songwriter-style, ab und zu deutlich Folk-lastig (bis hin zu einer Art „Soul-Folk“ oder „Jazz Folk“), sporadisch mal eher Folk-Rock (mit weiteren Quellverweisen) inklusive natürlichem Groove, gern einfühlsam gespielt und (emotional) gesungen (ohne zwangsläufig balladeske Einfärbung, das aber auch mehrfach), gelegentlich ganz entspannt (langsam) fließend, oder etwas melancholisch bis geradezu herzzerreißend. Feiner Bass übrigens (Russ Gallagher, der über Jazzerfahrung verfügt). Und atmosphärisch stark! Ein ausgesprochen homogenes Album, ein, zwei Mal dachte ich gar kurz an Terry Callier! (detlev von duhn)

Tracklisting
1. Candle<
>2. Milestones<
>3. The Living Kind<
>4. Trick Of The Light<
>5. Silver Mine<
>6. Dividing Line<
>7. Too Good To Be True<
>8. Horizons<
>9. The World Turns<
>10. Lily