Mama's Broke: Narrow Line - Hilfe
hilfe

Mama's Broke - Narrow Line

Cover von Narrow Line
Mama's Broke
Narrow Line

Label Free Dirt
Erstveröffentlichung 23.09.2022
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 16,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

22er. 2 Kanadierinnen, die offensichtlich von den alten Traditionen der Appalachen beeinflußt sind, dies aber in eigenständiges meist etwas dunkel gehaltenes Songwriting übersetzen, das nicht nur aus den alten Quellen schürft. Und in ein durchweg superbes, delikates oder angerauhtes kraftvolles (und auch mal archaisch anmutendes) akustisches Spiel von immer wieder enormer Schönheit wie Ausdruckskraft tauchen, durchzogen von ihrer beider Leadstimmen (die sich in der Färbung wenig unterscheiden) samt hinreißendem zweistimmigem/Harmony-Gesang, der mich immer wieder aufs Neue begeistert. Ein paar Songs starten ruhig, langsam und manchmal fast sinister, um sich immer mehr zu steigern, zu verdichten, zu beschleunigen, andere bleiben relativ ruhig, weitere klingen differenziert und ändern (auch wenn es z.T. nur minimal ist) mehrfach wahlweise die Stimmungslage (inklusive beinahe düsterer Phasen in angedeuteter Zeitlupe) oder das Tempo, wenige durchgängig schnellere Tracks sind ebenfalls dabei. Ab und zu kommt deutlicher Irland-Bezug hinzu, oder eine stärkere Tendenz zum Songwriter-Country, selbst Southern Gothic-Flair (super, sporadisch Drones). Völlig faszinierend klingen schließlich 2 Songs, bei denen sie a-capella agieren (einmal pur, einmal partiell) eine enorme Tiefe hier, noch einmal ziemlich düster dort, großartig! Keine Rhythm Section, viel Akustikgitarre, Geige und Banjo, sporadisch Dobro, Mandoline, Bratsche. Ein Album voll bestechender Atmosphäre, „Dark Folk“ nennen sie selbst ihre Musik. Große Empfehlung. (detlev von duhn)

Review

Canadian folk duo Mama’s Broke has spent the past eight years in a near-constant state of transience, pounding the transatlantic tour trail. They've brought their dark, fiery folk-without-borders sound to major festivals and DIY punk houses alike, absorbing traditions from their maritime home in Eastern Canada, all the way to Ireland and Indonesia along the way. Nowhere is the duo's art-in-motion approach more apparent than on their long-awaited sophomore record Narrow Line; it's the sound of nowhere in particular, yet woven with a rich synthesis of influences that knows no borders. The eleven songs on Narrow Line burrow deeply, with close harmony duets, commanding vocals, and poignant contemplations on cycles of life, including birth and death. Tinges of Americana stand side-by-side with the ghosts of Eastern European fiddle tunes and ancient a cappella ballad singing, melding into an unusually accessible dark-folk sound. A careful listen of Narrow Line invokes an ephemeral sense of place—whether real or imagined—inviting us to take comfort in the infinite possibilities of life, whether or not we ever choose to settle down.

noch mehr von Mama's Broke