Loretta Lynn: Still Woman Enough - Hilfe
hilfe

Loretta Lynn - Still Woman Enough

Cover von Still Woman Enough
Loretta Lynn
Still Woman Enough

Label Sony
Erstveröffentlichung 19.03.2021
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 21,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

21er. Die „große alte Dame“ des Country, lebende Legende, ist in ihrem hohen Alter erstaunlicherweise immer noch aktiv. Auf überraschend/explizit hohem Niveau! Vor allem klingt sie hier wunderbar altmodisch, sprich: Komplett und tief traditionsbewußt, nicht die kleinste Anbiederung an aktuellere Strömungen. Drums bleiben (sehr angenehm!) großteils im Hintergrund oder fehlen gleich ganz, E-Gitarre wird, wenn überhaupt, unaufdringlich und punktuell und ausnahmslos absolut musikdienlich eingesetzt (erinnert etwas an die Zeit vor 50 Jahren), im Vordergrund stehen (im bunten Wechsel und teils schön lose gespielt) Akustik-Gitarre, Dobro, Pedal Steel, Mandoline, Fiddle, Piano. Belehnt werden die 50er, 60er und mal auch frühen 70er, sporadisch eingeflochten gar eine Spur old-timey- oder Bluegrass-Flair oder eine Prise Buck Owens/Bakersfield. Im Titeltrack (der einzig neue Song, mit Reba McEntire und Carrie Underwood, anderswo gastieren Margo Price, Tanya Tucker) steckt vokalistisch ein wenig Soul drin, Balladen tauchen erst im letzten Drittel auf, zwischendurch wird´s kurz ein bischen kerniger. Sie covert u.a. Hank Williams I Saw The Light, einige Traditionals/uralte Songs aus dem Repertoire der Carter Family, und diverse eigene alte Stücke, darunter die Großtaten You Ain´t Woman Enough… und Coal Miner´s Daughter (das sie nur rezitiert, begleitet von sparsamstem Banjo) und zwar durchweg exzellent! Wie das ganze Album. (detlev von duhn)

noch mehr von Loretta Lynn