Frazey Ford: U Kin B The Sun - Hilfe
hilfe

Frazey Ford - U Kin B The Sun

Cover von U Kin B The Sun
Frazey Ford
U Kin B The Sun

Label Caroline
Erstveröffentlichung 15.05.2020
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 21,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Die Dame von den Be Good Tanyas fand ich ja immer etwas seltsam und schrullig, dafür aber auch konsequent eigenwillig und stilistisch nicht so leicht zuzuordnen. Die Haltung erinnert mich ein wenig an die wunderbare Victoria Williams, Frazey Ford ist musikalisch aber eher so eine Art gospeliger Blue-Eyed-Soul mit kleinen Funk-Anleihen (einmal sogar relaxte Handclaps!). Das lässt sie auch auf ihrem dritten Album (nach sechs Jahren unerklärlicher Pause) ausgesprochen sophisticated wirken. Die Arrangements sind schlank und elegant: akustische Gitarre, Piano, Orgel oder E-Piano, dazu ein kleiner Mädchen-Chor. Die Rhythm Section tight und kompakt, laute (oder schnelle) Töne gibt es kaum. Die Songs der Kanadierin (ihre Eltern flüchteten zu Zeiten des Vietnam-Kriegs vor dem Wehrdienst) sind etwas für Gourmets und Menschen die zuhören können. Die Stimme finde ich nach etwas Einhören sehr einnehmend, sanft tremolierend und über Country-Lektionen heute doch eher beim Soul angekommen. Die Stimmung melancholisch und bittersüß, aber nicht mehr so düster wie früher. Aufgenommen wurde mit Producer John Raham, ihrem langjährigen Bassisten Darren Parris und Schlagzeuger Leon Power. Denke mal, die Entwicklung geht mittelfristig in Richtung Joni Mitchell, Carole King und Laura Nyro, vielleicht erwächst sie sogar zu einer weiblichen Version von Bill Withers? Americana-Soul für Feinschmecker, bin voll und ganz überzeugt. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Frazey Ford