Blackbird & Crow: Ailm - Hilfe
hilfe

Blackbird & Crow - Ailm

Cover von Ailm
Blackbird & Crow
Ailm

Label MIG (Made In Germany)
Erstveröffentlichung 24.01.2020
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Irischer Rootsrock, getragen von einer großartigen Frauenstimme, die mich allein schon mit ihrem charmanten irischen Akzent für sich gewinnt. Das Duo aus dem County Donegal im Nordwesten Irlands beginnt sein zweites Album mit kargen Bluesstrukturen, Maighreads wirklich mächtige Stimme meist nur von einer schroffen E-Gitarre begleitet, was dann fast schon an White Stripes erinnert. Das Irish Folk-Element bleibt meistens präsent, oft aber im Hintergrund. Immerhin wurde die Band von Clannad-Urgestein Moya Brennan entdeckt. Blues und Folk sind die stilistischen Säulen, auf die „Ailm“ aufgebaut ist Maighread und Stephen lassen aber auch dunklen Americana-Rock durchscheinen. So entstehen überwiegend spartanisch inszenierte (oft ohne Drums), dafür aber umso atmosphärischere Songs mit irischer Grundstimmung, die aber nicht traditionalistisch (von Chieftains bis Pogues) inszeniert werden, sondern sich auch an US-Produktionen von Alt. Country bis Neo-Folk orientieren. Auch Fairport Convention mit Sandy Denny und sogar Clannad hört man heraus, ansonsten ist der Sound von Blackbird & Crow aber ein ganz eigener. Das Promoinfo verweist durchaus berechtigt auch auf so charismatische Künstler wie Nick Cave und Sinead O'Connor. Mit der angestrengten Emotionalität der Letzteren hat Maighread allerdings nichts am Hut, ihre Ausdrucksfähigkeit ist ganz und gar authentisch diese neue Stimme ist tatsächlich großartig. Auch hat sie alle Songs geschrieben, die aber oft wie steinalte Traditionals klingen und auch ganz schön düstere Geschichten erzählen. (Joe Whirlypop)