Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Stephen Malkmus: Traditional Techniques (ltd. col. vinyl) - Hilfe
hilfe

Stephen Malkmus - Traditional Techniques (ltd. col. vinyl)

Cover von Traditional Techniques (ltd. col. vinyl)
Stephen Malkmus
Traditional Techniques (ltd. col. vinyl)

Label Domino
Erstveröffentlichung 06.03.2020
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 23,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

20er, mit großer Hilfe von Chris Funk (Decemberists) und Saiten-As Matt Sweeney (dessen Credits von Johnny Cash bis Tinariwen reichen, v.a. ja auf vielen Bonny Prince Billy-LPs vertreten). Eine ziemlich große Überraschung, mit Pavement hat das kaum etwas zu tun. „Folk“ lautet das Stichwort hier. Freilich in sehr eigenwilliger und variationsreicher Form. Gern als ausgesprochen individuell (schon die Melodik!) gestalteter zeitgenössischer „leftfield-Songwriter-Folk“, ob sehr ruhig, völlig relaxt fließend, etwas lebhafter, ein bischen spooky oder in äußerst aparter wie faszinierender Art eine Spur zerbrechlich. Dabei werden auch von John Martyn oder Roy Harper erforschte Gefilde gestreift (Six Organs Of Admittance ist sporadisch auch nicht so weit weg). 2 Tracks lassen mich an Pentangle denken, wenn auch nur entfernt (bzw., als hätten sie ihren Experimentiergeist modernisiert und noch weiter getrieben), unter Einschluß modaler und mittelöstlicher Einflüsse, in 1 Fall (längster Track, ein großartiges Highlight!) als bedächtig feinziselierter ungemein vielfältiger Folk inkl. traumverlorener fast halluzinogener/dezent psychedelischer Phase, wundervoll instrumentiert. Hinzu kommen zeitloser ungebundener (Indie-) Folk Rock (ein Hauch späte 60er); dezent groovender „Strange Folk Rock“ mit Tuareg-Anleihen (die Gitarre!), darin enthalten ein kleines fast noisiges Gitarrenfreakout und eine Spur Robert Plant (aus diesem Jahrhundert); sowas wie „Indie-Avant-Ethno-Folk Rock“; eine eher gemächliche schöne Ballade erinnert mich (nicht wegen Sweeney) tatsächlich ein wenig an Bonnie Prince Billy. Eine akustische 12-string-Gitarre (und meist ein akustischer Bass) sind omnipräsent (Überhaupt: Ausgezeichnete v.a. akust. Saitenarbeit!) Auch von Bouzouki oder Dobro), ergänzt von E-Gitarre, Flöte, Pedal Steel, Synthie/E-Piano/Mellotron-Klängen. Sehr zu empfehlen! (dvd)

noch mehr von Stephen Malkmus