Suche / Search

 

Keep an eye on...

VINYL

Nick Garrie: The Nightmare Of J.B. Stanislas - Hilfe
hilfe

Nick Garrie - The Nightmare Of J.B. Stanislas

Cover von The Nightmare Of J.B. Stanislas
Nick Garrie
The Nightmare Of J.B. Stanislas

Label Tapete
Erstveröffentlichung 28.06.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Zum 50. Geburtstag endlich wieder ein angemessener Reissue (limitierte Doppel-LP) von Tapete Records. Nick Garrie ist ein tragischer Fall der Rock History immerhin mit spätem Happyend. Sein 1969er Debütalbum “The Nightmare of J.B. Stanislas” schaffte aufgrund mehr als unglücklicher Umstände mangels offiziellem Release nie den verdienten Erfolg, entwickelte sich aber zum gesuchten Bootleg-Item der Psych-Folk-Fraktion und wurde für bizarre Beträge gehandelt. Erst 2005 wurde das Debüt des damals 19Jährigen schließlich offiziell veröffentlicht. Garrie zog sich damals frustriert von der Musikindustrie zurück, lebte in Südfrankreich, tourte aber in den 80ern dann doch wieder mit Leonard Cohen durch Spanien und spielte auf Soundtracks des befreundeten Kitschmeisters Francis Lai mit. In seinen späten Karrierejahren veröffentlichte er dann doch noch zwei schöne Alben, zuletzt 2017 „The Moon & The Village“. Das Frühwerk offenbart seine Schönheit vor allem mit ausgefallenen, teils schwelgerischen Streicher-Arrangements und barock-psychedelischer Atmosphäre. Es gibt Anklänge an Kevin Ayers, Nick Drake, Donovan, John Cale und Scott Walker letztlich klingt Nick Garrie aber doch ganz und gar eigenwillig. Dieser willkommene Reissue glänzt neben den zwölf Originalsongs mit acht Bonus-Tracks, darunter die "Queen of Spades“-Single mit B-Seite, sowie diverse Demoaufnahmen. Dazu gibt es rare Fotos und ausführliche Linernotes. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Nick Garrie