Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Acorn: Vieux Loup - Hilfe
hilfe

Acorn - Vieux Loup

Cover von Vieux Loup
Acorn
Vieux Loup

Label Paper Bag
Erstveröffentlichung 26.06.2015
Format LP
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 23,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Bereits das vierte Album des Kanadiers Rolf Klausener als The Acorn, das ich trotz Zeitnot in den letzten Tagen doch ziemlich häufig gehört habe. Vor allem wegen seiner Unaufgeregtheit finde ich „Vieux Loup“ ausgesprochen schön. Das Genre ist so eine Art postmoderner Indie-Psych-Folk auf den Spuren von Jose Gonzalez, um gleich mal den deutlichsten Einfluss zu benennen. Die Songs wurden mit Band eingespielt, Drums, Bass und Akustikgitarre recht sparsam inszeniert, dazu kommen flirrende, durchaus psychedelische Electronics (oder E-Piano) und gelegentlich eine schwebende Reverb-Gitarre, was in lauteren Momenten (und die gibt es auch gelegentlich) durchaus in Richtung Junip geht. Die sacht angeschlagenen Gitarren und der sanfte Gesang erinnern mich aber eher an einheimische Bands wie Kreidler und To Rococo Rot, Coloma und Contriva. Meistens tiefenentspannt (ein-, zweimal auch fast tanzbar), aber doch mit dieser räumlichen Tiefe im Sound, die mich immer an Massive Attack erinnert. Der in Ottawa lebende bärtige junge Mann singt dazu mit hoher, süßlicher Stimme und subtilem Ausdruck, was dann eben die Vergleiche zu Jose Gonzalez nahelegt. Wunderschön fließende, sanft-zerbrechliche Musik von leicht jenseitiger Schönheit. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Acorn