Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Lydia Lunch & Cypress Grove & Spiritual Front: Twin Horses - Hilfe
hilfe

Lydia Lunch & Cypress Grove & Spiritual Front - Twin Horses

Cover von Twin Horses
Lydia Lunch & Cypress Grove & Spiritual Front
Twin Horses

Label Rustblade
Erstveröffentlichung 10.04.2015
Format LP
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Schon die letztjährige Kollaboration der New Yorker-Underground-Institution Lydia Lunch (Teenage Jesus & The Jerks, Foetus, Birthday Party) mit dem vielseitigen Blues-Gitarristen und Produzenten Cypress Grove war eine höchst angenehme Überraschung, die beiden arbeiteten ja auch bei den erfolgreichen Jeffrey Lee Pierce-Nachlassprojekten zusammen. Erneut bewegt man sich hier wie schon bei „A Fistful Of Desert Blues“ an der Schnittstelle des psychedelisch-akustischen Blues von Nikki Sudden & Rowland Howard und den frühen Nick Cave-Alben, weshalb „Twin Horses“ auch fast schon folgerichtig mit dem im Nachhinein umso tragischeren „Death Is Hanging Over Me“ des wunderbaren Nikki Sudden eröffnet – ein angemessener Tribut an einen ganz Großen. Das andere Cover macht zunächst etwas ratlos, das abgenudelte „Hotel California“ der Eagles bekommt hier aber einen komplett neuen Anstrich und klingt tatsächlich wie von Rowland Howards Bands These Immortal Souls oder Crime & The City Solution mit schlieriger Slideguitar interpretiert. Gewagt und gewonnen, würde ich sagen. Lydia Lunchs imposant verwitterte Stimme ist tatsächlich maßgeschneidert für diesen brüchigen, dunkel-melancholischen Desertblues mit Italowestern-Vibe, und Cypress Grove erweist sich mehr und mehr als souveräner Nachlassverwalter des ja auch schon seit über fünf Jahren toten Australiers Howard, der die zweite Albumhälfte dann auch gesanglich dominiert. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Lydia Lunch & Cypress Grove & Spiritual Front