Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Bonnie Prince Billy: Wolfroy Goes To Town - Hilfe
hilfe

Bonnie Prince Billy - Wolfroy Goes To Town

Cover von Wolfroy Goes To Town
Bonnie Prince Billy
Wolfroy Goes To Town

Label Domino
Erstveröffentlichung 30.09.2011
Format LP
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 16,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Bis an die Schmerzgrenze intensives, unendlich zerbrechlich-leises Feingespinst, das gerade durch seine langsam fließende, nur oberflächlich zurückhaltend wirkende Intensität zu einem unvergeßlich-bleibenden Stück Musik in einer Zeit des Lauten, Bunten, Berstenden wirkt. Während die Welt in drumherum in großen, leeren Gesten versinkt, ergeht sich der Meister des fragilen Feinsinns in einer vor innerem Feuer fiebernden Ode an die karge Schönheit, lässt in der weh-wärmenden Wüste mehr als einmal auch den Raum zwischen den Tönen sprechen und verleiht dabei seine Pausen tiefere Botschaften, als andere in Platten voller Lärm zu erzeugen in der Lage sind. In gerade einmal 10 Songs voll schwelender Kraft lässt er eine schlicht-schöne Folk-Sprache zu Wort kommen, die so von keinem anderen beherrscht wird, sich gleichermaßen aus den Jahrhunderte alten Traditionsquellen der amerikanischen Appalachen und düsterer britischer Balladen speist, allein zur sanft gezupften akustischen Gittare ebenso tief unter die Haut geht wie zur kleinen Besetzung aus weich twangender E-Gitarre, dezent tupfendem Bass und kaum spürbarer Perkussion. Begleitet von weich-harmonischen weiblichen Duett- und vielfach aufgefächertem Chor-Gesang ist es aber (und wieder) die zerbrechliche Stimme der vergleichslosen Bonnie Prince Bill-Inkarnation des Will Oldham, die den sanft-melancholisch-melodischen Edelsteinen ihre bleibende, naturbelassene Fassung verleiht. Die Frage, ob man ein weiteres Beispiel dieser einzigartigen Karg-Folk-Kunst braucht, erübrigt sich spätestens nach dem zweiten, intensiven Hören. Ja. Man braucht. (cpa)

noch mehr von Bonnie Prince Billy