Houndmouth: Good For You - Hilfe
hilfe

Houndmouth - Good For You

Cover von Good For You
Houndmouth
Good For You

Label Dualtone
Erstveröffentlichung 05.11.2021
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Aufgenommen mit Brad Cook (Waxahatchee, Hiss Golden Messenger) und abgemischt von Jon Ashley (The War On Drugs, B.J. Barham), markiert das vierte Album der aus Indiana stammenden Band eine Rückkehr zu dem, was Houndmouth am besten kann: "zotteliges, swingendes Geschichtenerzählen auf großer Leinwand" (NPR Music), unterlegt mit einem rustikalen, selbst aufgenommenen Sound.


Besonders die zweite (Little Neon Limelight) fand ich ausgesprochen gut. Da schließen sie zumindest teilweise wieder an, nach dem doch ein bischen zu poppigen Werk zuvor. Brad Cook produzierte und betonte die (im rundum positiven Sinne) tendenzielle Einfachheit ihrer Musik, die sich ganz auf die hohe Qualität ihres Songwriting verläßt, ihre enorme herzerfreuende Melodiosität. Durchgängig! Allen Stücken gemeinsam ist eine irgendwie „unbestimmte“ Art von meist relativ zurückgenommenem vollkommen unaufgeregtem Folk- bzw. Roots-Rock-Bezug (freilich nicht so vielfältig wie beim besagten 2. Album), die gehaltvolle Form, die Mischung aus akustischen und elektrischen Gitarren (wobei letztere oft in aller Ruhe ebenfalls schön melodisch agiert), großteils die feinziselierte Unterstützung der Orgel (ab und zu zusätzlich vom Piano ergänzt), die völlige Zeitlosigkeit, die Bodenständigkeit, überwiegend auch das eher positive, freundliche Flair. Nie wirken sie überschwänglich, keinerlei Extravaganzen, teilweise stellt sich sowas wie ein nonchalantes Spätsommer-Feeling ein. Mehrfach fallen Ähnlichkeiten zu The Band auf, erst zum Schluß kommt ein gutgelaunter extrovertierterer richtiger (Pop-) Rocker, gewöhnlich bevorzugen sie eine relaxte bis balladeske oder quasi in sich ruhende Spielweise. Das einzige, was ich ein bischen vermisse, sind noch mehr der vielen wunderbaren Harmony Vocals von früher nicht, daß die fehlen würden, ganz und gar nicht, aber so auffällig sind sie nicht mehr, Chöre fehlen großteils. Grundsympathisches Album! (detlev von duhn)

Tracklisting
1. Good For You<
>2. Miracle Mile<
>3. Make It To Midnight<
>4. McKenzie<
>5. Cool Jam<
>6. Jackson<
>7. Goodbye<
>8. Ride or Die<
>9. Ohio<
>10. Las Vegas
noch mehr von Houndmouth