Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Dirty Knobs: Wreckless Abandon - Hilfe
hilfe

Dirty Knobs - Wreckless Abandon

Cover von Wreckless Abandon
Dirty Knobs
Wreckless Abandon

Label BMG Rights
Erstveröffentlichung 20.11.2020
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

20er, die schon lange existierende „Neben-Band“ von Tom Pettys Heartbreakers-Gitarrist Mike Campbell (eh eine Koryphäe, spielte bekanntlich für massenhaft Prominenz, von Aretha bis Dylan, von Johnny Cash bis Taj Mahal oder Fleetwood Mac), aber ihre 1. LP. Gäste sind u.a. Chris Stapleton, Benmont Tench (klar), das Artwork stammt von Klaus Voormann. Musikalisch ziemlich old-fashioned, heißt, gern in den 70ern wildernd, Roots-informiert, aber mit einiger Variation: Zwischen dezent kantigem Blues Rock und rootsverhaftetem Stadion Rock; ein lange Zeit stark zurückgenommener Boogie, in Blues Rock-Gefilde übergehend; erweiterte/breit aufgestellte entspannt rockige Americana; (Songwriter-) Folk (-Rock); straighter Guitar Rock (ein bischen härterer Petty, ein bischen 70er Stones); mehr Stones-Einfluß (ca. End-60er) in bluesigen Rock verpackt mitsamt sattem Rock-Groove; eine saftige kräftige Rock-Ballade; stampfender handfester Blues Rock; ruhig/reduziert mit kurzzeitigen Ahnungen von Dylan oder entschlacktem Van Morrison; ein aus dem Ärmel geschüttelter (bluesiger) Roots-Rocker; abziehende Southern-Rock(´n´Roll)-Tendenz, nicht so weit weg von den Black Crowes; eine akustische Slide (-Boogie-) Miniatur; Früh-70er Brit Blues-Feeling ohne strikte Traditionspflege (ein wenig kontrastreiche Free). Auch ein paar etwas längere Stücke sind dabei. Und, natürlich, diverse sehr feine komprimierte Gitarren-Features, von erdverbunden bis bluesig-slidend, filigran oder jubilierend singend, mal schön feinfühlig… (detlev von duhn)