Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Darrell Scott: Sings The Blues Of Hank WIlliams - Hilfe
hilfe

Darrell Scott - Sings The Blues Of Hank WIlliams

Cover von Sings The Blues Of Hank WIlliams
Darrell Scott
Sings The Blues Of Hank WIlliams

Label Full Light
Erstveröffentlichung 24.04.2020
Format CD
Lieferzeit 4 – 6 Wochen
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

20er. Der Titel überrascht ein wenig, hat aber seine Berechtigung. Tatsächlich ist Scotts Herangehensweise an 9 (meist eher unbekanntere) Hank-Songs eine zur knappen Hälfte bluesige Angelegenheit: Mit kleiner Top-Band (Danny Thompson, dessen Bass mehrfach heraussticht; Reese Wynans, u.a. Keyboarder von Stevie Ray Vaughan, Buddy Guy und Joe Bonamassa, hier ausschließlich und durchweg an der Orgel; der Drummer von Robert Plants Band Of Joy, Marco Giovino, auch bei Buddy Miller, John Cale beschäftigt) zelebriert er schweren schleppenden Blues (Rock) mit wunderbarer scharf geschnittener ökonomischer E-Gitarre und viel Gefühl und Tiefe (1x ein bischen wie ganz frühe Little Feat at their bluesiest) bzw. kraftvollen zubeißenden intensiven z.T. swampigen Rock mit stark bluesigem Anstrich. Allerdings genauso oft auch umfassenden Roots- (meinetwegen Americana-) Sound resp. eher Songwriter-Country (1x eine Spur Gospel) mit klasse Akustik- (öfters Slide-) Gitarre, bedächtig und sehr einfühlsam oder beinahe andächtige bis herzzerreißende geradezu zärtliche Balladen. Zum Schluß werden beide Welten in einer genuinen Country/Blues-Verschmelzung vereint, akustisch/elektrisch. Und seine Stimme begeistert mich immer wieder aufs Neue! Auch deshalb natürlich wieder eine klare Empfehlung. (dvd)

noch mehr von Darrell Scott