Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Lilly Hiatt: Walking Proof - Hilfe
hilfe

Lilly Hiatt - Walking Proof

Cover von Walking Proof
Lilly Hiatt
Walking Proof

Label New West
Erstveröffentlichung 27.03.2020
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Vielleicht war das erfahrungsreiche Erbe doch mehr Bürde als Geschenk, auf jeden Fall wurde das Werk von John's Tochter von mir bislang des ständigen väterlichen Vergleichs wegen stets derart hart gerichtet, dass sie in meinem Herz nie so recht Platz finden wollte. Diese 2020er Song-Kollektion aber steht nicht nur für sich, sondern auch neben des Vaters Werk derart stark, reif und selbstständig im weiten, wüsten-weisen Alt.-Country-Klangraum, dass es ein bleibendes Vergnügen ist. Begleitet von einer wohlgewählten Mitmusikerschar aus John Condit (Gitarren), Robert Hudson (Mandoline, Bass), Kate Haldrup (Schlagwerk), Lincoln Parish (Gitarren, Tastenwerk) und Travis Goodwin (Keyboards), bereichert um glänzende Gastauftritte von Aaron Lee Tasjan (Gitarre & Gesang), Amanda Shires (Geige und Gesang), Luke Schneider (Pedal Steel) und Vater John (Gesang) beweist Lilly hier eine Songwriting-Größe, die nachhaltig beeindruckt. Jahrzehnte des Wurzel-Weisen-Aufsaugens nehmen hier in elf prachtvollen Songs Gestalt an, die gleichermaßen das saftig-satte Roots Rock-Erbe in sich tragen, wie sie den Mut zum mitreißenden Eigensinn beweisen. Nacheinander und mitunter gleichzeitig auch stimmlich an wahre Größen des Genres gemahnend, wobei die beeindruckende Vergleichs-Breite von Rosanne Cash über Dolly Parton bis hin zu Kelly Willis reicht, leistet sich die großartig gelassen agierende Sängerin auch musikalisch manchen gitarrenbetonten Seitensprung, und erinnert nicht nur einmal herzhaft an goldene Power- und Paisley-Pop-Prächtigkeiten von Go-Go's über Bangles bis Pretenders, dabei auch stimmlich die charismatische Belinda überzeugend beerbend. Dazwischen aber ist hier auf der nach oben offenen Country-Rock-Skala alles möglich, von akustisch beseelter Folk-Ballade und Steel-begleißtem Country über Gospel und Honky Tonk bis hin zu schneidendem Desert-Rock, orgelbegleißtem Americana und treibendem Twang Trust-Roots Rock, beschleunigt und belebt durch manch griffigen Stil-Sprung, der dies Werk trotz seiner klassischen Ausrichtung so einzig macht. Krönung aber sind die ausnahmslos natürlich-eingängigen Melodien, die von einer spürbar reifen, roots-reinen, in bester Tradition stehenden und dennoch ganz eigenen Stimme auf Dauer ins musikalische Gedächtnis gesunden werden. Auch ohne Vaters Schatten ein Prachtwerk. (cpa)

noch mehr von Lilly Hiatt