Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Rich Hopkins & Luminarios: Live At El Lokal - Hilfe
hilfe

Rich Hopkins & Luminarios - Live At El Lokal

Cover von Live At El Lokal
Rich Hopkins & Luminarios
Live At El Lokal

Label Blue Rose
Erstveröffentlichung 27.09.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Großartige Sammlung gewohnt packend gespielter Gitarren-Attacken aus dem gleißend-griffigen Hopkins-Desert, mitgeschnitten bei Auftritten in des Texaners zweitem Wohnzimmer, dem Schweizer Club El Lokal, Zürich. Natürlich bzw. erfreulicherweise ist der Sound nicht „absolut brillant“, wie das Info schriebt (bei bemerkenswerter Klangreinheit liegt genug Dreck, Rauch, Schweiß und dezent nachhallendem Verstärkerdröhnen in der Club-Luft, um die kernig-kraftvolle Luminarios-Energie auch ihrem Wüstenstaub-Wert entsprechend goutieren zu können), aber ansonsten reichte dem Kenner des herzhaft verzerrten Country Rock eigentlich die Aufzählung der 13 Songs (10 aus dem Mai 2017, 3 von 2015), um zu wissen, welch erdig-elektrisierendes Erlebnis ihn erwartet. Den unbedarften Anderen mit dürren Worten die mitreißende Wirkung der Wüsten-Mischung aus Crazy Horse-gleich gründelnd-gleißenden Gitarren, rauh-herzhaftem Gesang, besänftigend-harmonisierender Zweitstimme (wobei Linda auch einmal die Lead-Rolle übernehmen darf), einer Prise Byrds, einem Hauch Heartbreakers-Highway, dem hymnischen Herz des Hiatt-Heartland und psychedelisch glänzendem Paisley Underground näherzubringen, scheint mir eher müßig, muss man den Menschen und Musiker Rich und seine Frau & Mannschaft einfach ein- bis mehrfach erlebt haben, um die zündende Energie seiner Auftritte auch auf Konserve nachempfinden zu können. Dem erfahrenen Hopkins-Head allerdings sei das kraftvoll kochende Live-Paket mit Wucht ans Herz gelegt, spendierte der treue Blue Rose-Egdar doch gleich fast 72 Minuten Material (darunter Tripped, Gaslighter, Come Hell Or High Water, Tombstone, A Stones Throw, Darkside Of The Spoon, Otro Lado, La Luz und What Am I Supposed To Do), die das schmucke sechsseitige Digifile bis an den Rand füllen. (cpa)

noch mehr von Rich Hopkins & Luminarios