Justin Townes Earle: The Saint Of Lost Causes (lim.ed. Teal and Orange Swirl Vinyl) - Hilfe
hilfe

Justin Townes Earle - The Saint Of Lost Causes (lim.ed. Teal and Orange Swirl Vinyl)

Cover von The Saint Of Lost Causes (lim.ed. Teal and Orange Swirl Vinyl)
Justin Townes Earle
The Saint Of Lost Causes (lim.ed. Teal and Orange Swirl Vinyl)

Label New West
Erstveröffentlichung 11.02.2022
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 29,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Neuauflage in farbigem Vinyl:

19er. Geschichten aus/von Amerika mit politischem/sozialem Inhalt, humanistisch, Umwelt-Themen etc. Die Stimme wie gewohnt attraktiv, der Sound überall angenehm sparsam/auf den Punkt (E- oder akust. Gitarre, oft beides; häufig Pedal Steel; ab und zu Harmonica, noch seltener (E-) Piano, die Drums relativ reduziert), teils trocken und verhallt zugleich (ein spezieller Reiz). Jeweils zu ungefähr gleichen Teilen: Folk und Country-Elemente zeitlos und ein wenig lakonisch verbunden. Blues und dezenter Rock (´n´Roll)/Proto-Rock´n´Roll mit 50s-Bezügen kombiniert. Songwriter-Balladen (es gibt nur 2) mit ausgesprochen viel Atmosphäre und ohne richtige stilistische Präferenzen, aber vorzüglicher (und variabler) Saitenarbeit, samt leichter Townes Van Zandt-Parallelen irgendwie (im Vortrag, keinesfalls im Sound). Deutlichst traditionsbewußte multiple Roots (Blues, Folk…) in rhythmisch starker Form, noch mehr 50s-Einfluß, ein unerbittlicher Zug (mit etwas R´n´R-Flair oder ziemlich verzögert). Americana-Tendenz (bzw. Songwriter-Country) in relaxt und melancholisch, Schönheit des Sounds. Und zwischendurch mal ganz im Western-Swing-Feeling der frühen 50er gefangen, oder eine Art Country Rock. (dvd)

noch mehr von Justin Townes Earle