Suche / Search

 

Keep an eye on...

JAPAN JAZZ

Deadbeat & Camara: Trinity Thirty - Hilfe
hilfe

Deadbeat & Camara - Trinity Thirty

Cover von Trinity Thirty
Deadbeat & Camara
Trinity Thirty

Label Constellation
Erstveröffentlichung 26.04.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 12,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

19er. Die beiden Kanadier mit einer Neueinspielung des großen Cowboy Junkies-Klassikers Trinity Sessions (30. Jahrestag!). Akustik trifft (deutlich weniger als geplant) Elektronik. Ähnliche Aufnahmeprozedur wie die Vorlage: Z.T. live im Studio/first Takes/1 Mikro, auf der Suche nach dem perfekten Raumklang. Doch es klingt anders, bestenfalls ein paar Mal entfernt ähnlich, teils relativ radikal verändert, auch spielt der Mix eine größere Rolle. Sie singt mal geheimnisvoll und sinnlich, mal etwas herber (auf eher leise Art), mal fast flüsternd bzw. hauchend, mal ätherisch - sehr schön! Er begnügt sich meist mit Harmony Vocals, selten Lead. Es pocht leise, tuckert ganz sachte, wirkt fast schwerelos, verweht und/oder zugleich losgelöst, düster und feierlich (überhaupt: Meist ziemlich bis sehr dunkel), feinfühlig bis ein bischen zerbrechlich, schwebend wie sachte marschierend, mal in großer Ruhe, ab und zu etwas pastoral, gar etwas spooky - und immer wieder wie in Zeitlupe. Roots-Elemente stecken tief im Inneren bzw. modifiziert/dekonstruiert/manipuliert/skelettiert, ob Country, Spirituals, Folk, selbst milde Spuren von Reggae (oder Dub), daneben Pop (gern uralter Prägung) in verquer, angedeutetes Electro-Flair, kurz ein Hauch alter Kraut-Elektronik („Kosmische Musik“). Die Begleitung (vornehmlich Synth) ist nicht unbedingt minimalistisch (spärliche Percussion schon, programmiert?), aber recht sparsam, zurückhaltend, v.a. Atmosphäre schaffend. Und die Stücke lassen sich meist viel Zeit. Schon etwas Besonderes! Vinyl 180g, mit Kunstdruck-Poster. (dvd)

noch mehr von Deadbeat & Camara