Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

MID-PRICE

Jayhawks: Back Roads And Abandoned Motels - Hilfe
hilfe

Jayhawks - Back Roads And Abandoned Motels

Cover von Back Roads And Abandoned Motels
Jayhawks
Back Roads And Abandoned Motels

Label Legacy
Erstveröffentlichung 13.07.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 13,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Das zehnte Studioalbum der Jayhawks weist gewisse strukturelle Besonderheiten auf: nur zwei Songs sind neu, der Rest sind neu aufgenommene Werke, die Gary Louris in den letzten Jahren für und mit anderen Künstlern geschrieben hat von Dixie Chicks bis Carrie Rodriguez. Ich gehe mal ganz unbelastet an das Album: Song Nummer eins ist lupenreiner Soulpop mit Bläsern und den gewohnt perfekten Vocal-Harmonies frisch, knackig, eingängig. Allerdings nicht unbedingt jayhawks-typisch. Dann findet das Mutterschiff des Alt.-Country-Sounds aber doch schnell ins gewohnte Fahrwasser. Es folgt flockiger Country-Pop mit traumhaften Boy/Girl-Harmonies wie einst im Mai (Original für Dixie Chicks). Und dann gleich mein absolutes Highlight: „Gonna Be A Darkness“ hat Louris für Jakob Dylan geschrieben. Das Original kenne ich nicht, aber die Jayhawks-Version ist schlicht meisterlich. Ein melancholisch-dunkler Country-Folk-Song mit Mandoline, Piano und Hammond Orgel. Dunkel, schwermütig und ganz fantastisch zweistimmig gesungen pures Gänsehaut-Feeling. Auch im Weiteren überzeugt das Werk mit gewohnter Jayhawks-Grandezza, überwiegend von etwas ruhigerer Natur und reiferem Charakter. Besonderes Lob geht an Tastendame Karen Grotberg, die hier mehr und besser denn je singt einmal auch Lead Vocals. Produziert haben Gary Louris, John Jackson und Ed Ackerson im Flowers Studio zu Minneapolis. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Jayhawks