Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Richmond Fontaine: You Can't Go Back If There's Nothing To Go Back To (ltd. 180g) - Hilfe
hilfe

Richmond Fontaine - You Can't Go Back If There's Nothing To Go Back To (ltd. 180g)

Cover von You Can't Go Back If There's Nothing To Go Back To (ltd. 180g)
Richmond Fontaine
You Can't Go Back If There's Nothing To Go Back To (ltd. 180g)

Label Decor
Erstveröffentlichung 04.03.2016
Format LP (+CD)
Leider nicht verfügbar.
Rezension

Gelassen-großartige 2016er Rückkehr zu den eigenen Wurzeln nach fünf Jahren der Schaffens-/Veröffentlichungsruhe, deren schmerzhaftes Nachwirken erst jetzt, beim glückseligen Wiederhören der so wehmütig-vulnerablen Stimme Willy Vlautins richtig tief in Herz und Hirn dringt. Und als wollte uns der großartige Geschichtenerzähler für die lange Zeit des wüstenleeren Wartens entschädigen, schenkt er uns 13 Songs, die nicht nur mit zu seinen besten zählen, sondern mich als Americana-Verehrer weit zurück in die glückseligen, whiskeytown-wehen, Son Volt-seligen und Heartbreaker-hymnischen Tage tragen. Die Nähen zu den ersten Ryan Adams-Solo-Fuß-Stapfen sind fast schmerzlich spürbar, aber es ist das nahtlose Anknüpfen an ganz große Richmond Fontaine-Momente, die auch das 2016er Album zu einem bleibenden Americana-Meisterstück machen, in dessen Mittelpunkt die Story, der Song und eine Stimme stehen, die in ihrer schmerzlich schneidend-schmeichelnden Wirkung einzig ist. Um den sich vom ersten Moment an einbrennenden Gesang ranken sich knochentrockener Gitarren-Twang und sensibel singende Pedal Steel, solitär-sehnendes Klavier, folk-verwurzelte Akustik-Akkorde, streichelnde Hammond B 3, sanfte Streicher und eine verwehte Trompete, ein abgehangen-abgeklärtes Alternative Country-Amalgam zwischen schleppendem Neil Young Country-Rock, früh-rauhem Springsteen-Roots-Rock, klassischem Americana, elektrifiziertem Folk, einem Hauch West Coast und kostbarer Cosmic American Music erschaffend, das vor Gefühl, Intensität und Reife nahezu überfließt. Ein solch eindrückliches Werk hatte ich von Vlautin fast nicht mehr erwartet, ich bin nachdrücklich und bleibend beeindruckt. Die limitierte Vinyl-Version bietet auf beiliegender CD noch sieben Bonustitel. (cpa)

noch mehr von Richmond Fontaine