Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Tindersticks: The Waiting Room - Hilfe
hilfe

Tindersticks - The Waiting Room

Cover von The Waiting Room
Tindersticks
The Waiting Room

Label City Slang
Erstveröffentlichung 22.01.2016
Format LP (+MP3)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

16er. Zuletzt vor 3 Jahren mit Something Rain in großer Form, und weitgehend auch hier - in ziemlich abwechslungsreichem Ambiente, mit einigen tollen Bläserarrangements von Jazzer Julian Siegel, ein paar Mal Streichern, meist E-Gitarre, im Wechsel (E-)Piano/Orgel, Tupfern von Melodica, Glockenspiel oder Flöte. Ab und zu rhythmisch stark (angefunkter-jazziger Afrobeat! Ein Mix aus Kraut-Rock, ein wenig Soul und Jazz. Nervös und komplex.), wobei der weitaus ruhigere bis sanfte Gesang einen eigentümlichen wie reizvollen Kontrast bildet. Häufiger freilich balladesk, ob von zart bis voluminös/süffig gesteigert (ein älteres Duett mit Lhasa de Sela, exquisit!), sanft/einschmeichelnd/romantisch in purer Schönheit erstrahlend und Atmosphäre schaffend (3 Instrumentals), wundervoll melancholisch und anrührend (archetypisch Tindersticks, ein Gedicht!) oder unter 50s/60s-Einfluß (klassisch), sowie der großartige Titeltrack (ultra-zart und slow, traurig, die nackte Emotion!). Einsamer Höhepunkt und jetzt schon ein Klassiker aber ist ein kongeniales Duett mit Jehnny Beth (von Savages), spannungsgeladen und sehr dunkel, barmende fabelhafte Vocals. Ein wie in besten Zeiten bilderreiches Werk. (dvd)

noch mehr von Tindersticks