Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Ryan Bingham: Fear And Saturday Night - Hilfe
hilfe

Ryan Bingham - Fear And Saturday Night

Cover von Fear And Saturday Night
Ryan Bingham
Fear And Saturday Night

Label Thirty Tigers
Erstveröffentlichung 20.01.2015
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 13,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

15er. Die wettergegerbte sehr rauhe raspelige/etwas heisere dazu gefühlsstarke Charakterstimme des texanischen Singer-Songwriters ist schon (mehr als) die halbe Miete. Großartig! So souverän und gereift. Musikalisch recht vielfältig: Balladesker vollmundig-melancholischer/sehnsüchtiger teils ausgesprochen kraftvoller Americana (oder entspannter mit einer Spur Tom Russell) inkl. aufrüttelndem kurzem Gitarren-Spot oder einer gesunden Prise Drama/Pathos (klasse!). Typischer unaufgeregter Songwriter-Country in der Tradition von John Prine & Co (Nobody Knows My Trouble: Absolut hinreißend!! Super Melodie!). Zupackender rootsiger (Power-) Rock (in 1 Fall fast roh, kurzer wilder Gitarrenausbruch), ein wenig Blues steckt drin, woanders ein Hauch Not Fade Away. Outlaw Country-Balladen a la z.B. Steve Earle oder Terry Allen, gitarristisch angerauht resp. wunderschön singend. Dezent rockiger Americana/Country mit Ähnlichkeit zu gewissen Joe Henry-Songs. Und ein kräftiger fast stürmischer Tex Mex-Rocker mit Akkordeon und Slideeinlagen. Rein akustische Stücke gibt es nicht. Durchweg exzellentes Material, neben Nobody Knows (wirklich einer der besten Songs in diesem Genre in den letzten Jahren!) stechen noch ein paar weitere heraus. Dicke Empfehlung! (dvd)

noch mehr von Ryan Bingham