Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Guano Padano: Americana - Hilfe
hilfe

Guano Padano - Americana

Cover von Americana
Guano Padano
Americana

Label Ipecac
Erstveröffentlichung 21.11.2014
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Italienische Band auf Mike Pattons Ipecac-Label, das ansonsten ja Härteres (Melvins) bis Experimentelles veröffentlicht. Hier macht der Albumtitel aber absolut Sinn, denn letztlich hören wir tatsächlich instrumentale (bis auf eine Ausnahme) Americana, aber eben aus typisch italienischer Perspektive, was dann häufig nach Italo Western klingt. Leone- bis Morricone-Style, auch wenn sich Guano Padano eher auf klassische Americana-Literatur von Hemingway über John Fante bis Steinbeck berufen, wie auch auf die italienische antifaschistische Literatur der 30er Jahre, die einen ganz speziellen Umgang mit der US-Kultur etablierte, der letztlich auch ein kulturelles Nischenphänomen wie den Spaghetti Western ermöglichte. Die konventionell rock-instrumentierte Musik reflektiert diesen historischen Zugang, klingt dabei selten ein wenig avantgardistisch, überwiegend aber richtig dreckig und im besten Sinn klischeehaft, mit fuzzgetränkter Morricone-Gitarre, Slide, einsamer Harmonica und auch diesen typisch launig-swingenden Nummern mit Bläserverstärkung (oder sogar schlichtem Pfeifen), die Meister Morricone ganz besonders gut hingekriegt hat. Oft mit blanker Sonnenuntergangsromantik a la Calexico oder Friends Of Dean Martinez, mit saftigen Twang-, ja Surfgitarren, stimmungsmäßig elegisch bis melancholisch und gelegentlich mit literarischen Spoken Word-Passagen angereichert. Soundtrackmäßig arrangiert und inszeniert, ganz dezent psychedelisch. “It’s the perfect soundtrack for a movie shot by Sergio Leone, Jim Jarmusch and Sofia Coppola together,” meint Calexico-Mastermind Joey Burns völlig zu Recht. (Joe Whirlypop)