Suche / Search

 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Wagon: Beauty Angel Queen - Hilfe
hilfe

Wagon - Beauty Angel Queen

Cover von Beauty Angel Queen
Wagon
Beauty Angel Queen

Label Glitterhouse Records
Erstveröffentlichung 01.01.2000
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 4,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

In alle Richtungen der USA verstreut leben die Mitglieder von Wagon und man trifft sich einfach unregelmäßig, um ein drittes Album einzuspielen. Einiges wurde in Brooklyn auf Tape gebannt, der Großteil und der Endmix aber fand im Undertow Studio der befreundeten Nadine in Chicago statt.
Trotz Nähe zu No Depression, Americana, Country und Rock haben sich die vier einen durchaus eigenen Sound gebastelt, der mit keiner anderen in diesem Umfeld tätigen Band vergleichbar ist.
Elf schöne, perlende Songs sind ihnen gelungen. Weich fließend, im besten Sinne swingend, eingängig, melodiös. Und irgendwie friedlich. Getragen-introvertierte Balladen, bei denen keine Zweifel am kompositorischen Talent oder an den musikalischen Fähigkeiten aufkommen.
Inspiriert und feinfühlig tragen die musikalischen Gäste zum Sound bei, allen voran John Higgins an der Pedal Steel, die beiden Nadine-Mitglieder Steve Rauner (ex-Wagon) und Todd Schnitzer und Gitarrist Dave Schramm.
Ich will jetzt das "Music From Big Pink" Zitat der Kulturnews zum letzten Album nicht zu sehr strapazieren, aber Wagon gelingt es tatsächlich ein wenig, etwas von dieser The Band-Atmosphäre einzufangen. Das traumwandlerischer Zusammenspiel, die Songs, die die amerikanischen Mythen zum Thema haben und drei Sänger sind gewisse Parallelen. Und wenn beim Titelsong das Piano erklingt und die Bläser einsetzen, dann fühlt man sich an so manchen Klassiker aus Robertsons Feder erinnert.
Das fließt so unaufdringlich schön dahin, das man erst beim dritten Hören merkt, wie viel sich in den einzelnen Arrangements bewegt, wie unterschiedlich die Kompositionen innerhalb des Wagon-Sounds doch sind und wie gut diese musikalische Seelenmassage tut.
„Kein einziger schwacher Track, für den, der´s mag, das Allerhöchste. Echt.“ (Musik Express. 5 von 6)
„Atmet harmonische Entspanntheit und sanfte Melancholie. US-Folk-Rock für die Seele“ (Rheinpfalz)

Review

Long distance relationships. Do they ever work? For the members of Wagon, who love each other very much but just canþt live together, distance has worked, to the tune of three critically lauded albums in six years, and tours with the likes of Joe Ely, Kelly Willis, and Jimmie Dale Gilmore.
New York, summer, 1998: Wagon gathered in Brooklyn to record basic tracks for half of the new album, "Beauty Angel Queen". In January of 1999 they recorded the second half, this time in St. Louis.
Parcel post took care of the rest, as the songs were honed by mail, the tapes circulating among Wagon members and friends. Seventeen musicians contributed to "Beauty Angel Queen" when it was at last completed. Experiments with backward tracking, horn sections, female vocals, piano, and contributions from Dave Schramm and members of Nadine make it the richest-sounding Wagon album yet. But the continuity from "Anniversary" is clear, from the spare, suggestive songwriting to the playing of guests John Horton, John Higgins, and former member Steve Rauner.
Save for about 8 months, the 6 year-old Wagon have yet to live in the same city. Luckily, theyþve managed to pick up where they leave off at each parting, expanding and refining their relationship, and in the end, making beautiful music together.

Tracklisting
1. Everything She Owns
2. Keeping Guard
3. Ours To Find
4. Can You Tell Me
5. Beauty Angel Queen
6. Broken Lines
7. Burden Back
8. Amends
9. Still Amazed
10. 2 Proud 2 Bend
11. Mir
noch mehr von Wagon
Foto von Anniversary

Wagon

CD Anniversary
Nicht verfügbar