Various Artists: Kraut Jazz Futurism Vol. 2 (Mathias Modica presents...) - Hilfe
hilfe

Various Artists - Kraut Jazz Futurism Vol. 2 (Mathias Modica presents...)

Cover von Kraut Jazz Futurism Vol. 2 (Mathias Modica presents...)
Various Artists
Kraut Jazz Futurism Vol. 2 (Mathias Modica presents...)

Label Kryptox
Erstveröffentlichung 19.03.2021
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 21,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Die erste Ausgabe dieser von Gomma-Labelchef und Producer (z.B. Munk) Mathias Modica kuratierten Reihe habe ich leider verpasst muss ich so bald wie möglich nachholen. Denn das Programm auch der zweiten Compilation-Runde finde ich spannend und überzeugend. Da niemand genau weiß, was futuristischer Kraut-Jazz sein soll, entsteht eine freigeistige Genre-Unabhängigkeit, die Modica und sein Team beim neuen Label Kryptox souverän nutzen. Von den 15 vertretenen Bands und Künstlern deutscher Herkunft (oder zumindest hierzulande produziert) kannte ich keinen einzigen. Die Klammer der Zusammenstellung ist eine vage Definition von Jazz, die sich aber in unterschiedliche Richtungen dehnen lässt. Es geht weder um offensiv Experimentelles noch um freakige Drogeneinflüsse im Zeichen des historischen Krautrocks. Vielmehr höre ich überwiegend elegante, gediegen produzierte Musik mit Pianoläufen, Fender Rhodes-Akkorden und knarzendem Kontrabass (z.B. Contrast Trio), selten auch mal angereichert mit vokalen Versatzstücken aus TripHop und Soul. Dennoch lassen sich die Tracks nicht über einen Kamm scheren, es gibt auch moody Cineastisches (Key Elements), instrumentalen, durchaus spacigen Postrock (CV Vision), stylisch-slicken und funky-coolen Beinahe-Acid Jazz (Wanubalé) oder auch Ansätze von 70er Fusion Jazz. Nur selten erklingt explizit Elektronisches (Le Millipede) und wenn dann bleibt es oft Ornament wie beim Roboter-Beat von GTA Hofmann. Die Kontraste sind also beachtlich, dennoch beweist die Zusammenstellung Konzept und Struktur. Und macht Lust auf zeitgenössischen Jazz oder wie auch immer man das jetzt nennen will. Übrigens ist der Großteil der Musik bislang unveröffentlicht oder nur auf Bandcamp und kleinen Online-Labels erschienen. (Joe Whirlypop)

Review

The Kraut Jazz Futurism compilation shows what's cookin' in the new German Jazz scene. Young German bands and a few of the international musicians working in Berlin now. Fresh artists that combine Jazz, Krautrock, Afro, Hip Hop and Electronica in a new way. The first volume of the compilation came out last year and was described by The Wire as "... a re-drawn map of underground Berlin. Refreshingly new, eccentric, badassed and sometimes funny." This 2nd part goes further. Similar to Gilles Peterson's "We Out Here" compilation, where he shows mainly the new hip english Jazz artists, on Kraut Jazz Futurism, Kryptox records head honcho Mathias "Kapote" Modica puts together what's hot in the new club jazz scene in Germany. And there is a lot cookin' in Berlin right now. Kraut Jazz Futurism comes out on Kryptox. Sublabel of Gomma & Toy Tonics records.

Tracklisting
LP 1<
>1. Contrast Trio - In The Bottle<
>2. Key Elements - Elemental<
>3. The U<
>4. Wanubalé - Hickups<
>5. KUF - Only When I Sleep<
>6. GTA Hofmann - Der Mogul (Kryptox Version)<
>7. Modha - Harzer Straße<
>8. Triorität x Lukas Lehmann - Olk<
><
>LP 2<
>1. Le Millipede - Compost Ghosts<
>2. Ark Noir - Arkomplex<
>3. Perilymph - She Fell<
>4. Love-Songs - Kölner Straße<
>5. Kuhn Fu - The Flounder<
>6. Transport - Tanz um den Melkeimer<
>7. Spiritczualic Enhancement Center - 360° Of Harmony
noch mehr von Various Artists