Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Sun Ra: Celestial Love - Hilfe
hilfe

Sun Ra - Celestial Love

Cover von Celestial Love
Sun Ra
Celestial Love

Label Modern Harmonic
Erstveröffentlichung 31.07.2020
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 28,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

20er Reissue einer raren Saturn-LP vom September 1982, mit einigen Überschneidungen zum Nuclear War-Album (und zwar der Version auf Y Rec.). Von genau dem ist zudem ein Bonustrack drauf aber die Platte enthielt nicht das für mich hier alles überragende Stück, Interstellarism (= Interstellar Low Ways), eins seiner schönsten ever (wenn nicht DAS schönste), gesegnet mit einer einfach traumhaften oft wiederholten/variierten Melodie, als elegant tänzelnde Ballade, leichtfüßig umherstreifende/verbundene Bläser. Traditionell und leicht bluesig eingefärbt, aber freigeistig gespielt. So herrlich… Erstaunlicherweise gibt es nur wenige Alben von ihm mit diesem Song (5?). Generell ein stark „songorientiertes“ Werk, keine langen Trips, viel Tradition (30er bis 50er Jahre), aber natürlich musikalisch z.T. sachte und unnachahmlich aufgebrochen, in den Bläserarrangements, in Soli teils auch massiver. Manchmal harmonisch offene bis irgendwie mysteriös-faszinierende Tastenarbeit! Viel viel melodische Substanz, 4 der 9 Tracks sind uralte Covers (darunter 2 von Ellington). Stücke mit 1 oder 2 Bläsern und welche mit 7, Sun Ra selbst wechselt von Piano zu Orgel zu Synth, 2x singt June Tyson (im Stile der 30s/40s). Teils bodenständig und unwiderstehlich swingend-groovend, erdverbunden mit R´n´B-Einflüssen, mehr Balladeskes, weitere Highlights sind Nameless One No. 3 (offensiv, sehr intensiv und phasenweise etwas gewagter) und der Klassiker Sophisticated Lady. Klare Empfehlung! (dvd)

Tracklisting
1. Celestial Love<
>2. Sometimes I'm Happy<
>3. Interstellarism<
>4. Blue Intensity<
>5. Sophisticated Lady<
>6. Nameless One #2<
>7. Nameless One #3<
>8. Smile<
>9. Drop Me Off In Harlem
noch mehr von Sun Ra