Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Nina Simone: Fodder On My Wings - Hilfe
hilfe

Nina Simone - Fodder On My Wings

Cover von Fodder On My Wings
Nina Simone
Fodder On My Wings

Label Verve
Erstveröffentlichung 29.05.2020
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 23,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Das „verlorene“ Nina Simone-Album von 1982 in einer Neuauflage mit drei Bonus-Songs. Entstanden kurz nach ihrer Emigration 1982 in Paris, eingespielt mit afrikanischen und französischen Musikern und zum Teil auch auf Französisch gesungen. Ursprünglich wurde es für ein kleines französisches Label aufgenommen und war daher über die Jahre nur schwer erhältlich. Es beginnt karibisch-euphorisch, wobei Ninas herbe, volltönende Stimme schon ein paar Kratzer abbekommen hat, denn damals ging es ihr nicht sehr gut. Was letztlich aber umso markanter klingt. Zunächst üppig arrangiert mit großer Band und Bläsern, Marimbas und teils recht wuchtig. Besser gefällt mir die Meisterin allein an Harpsichord oder Piano. Die Stimme einzigartig intensiv und markant, mehr schmerzgeplagte Emotionalität geht kaum. Stilistisch weder echter Jazz noch richtig soulig, mit Weltmusikeinflüssen und insgesamt irgendwo dazwischen eben auf Nina Simones ganz eigenem Terrain. Mal mächtig groovend mit treibendem Handclap-Groove und dickem Gospel-Vibe, mal zurückgenommen und fast chansonesque. Gerne mit karibischen Percussion-Fills und Calypso-Melodien. Ganz wunderbar finde ich das komplett heruntergestrippte Cover „Alone Again (Naturally)“ von Gilbert O'Sullivan ohnehin ein Song für die Ewigkeit, hier auf typische Weise angeeignet und komplett neu getextet was für eine unschlagbare, betörende Künstlerin! (Joe Whirlypop)

noch mehr von Nina Simone