Suche / Search

 

Keep an eye on...

RHINO & Co

Shake Stew: Gris Gris - Hilfe
hilfe

Shake Stew - Gris Gris

Cover von Gris Gris
Shake Stew
Gris Gris

Label Traumton
Erstveröffentlichung 01.11.2019
Format 2-CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 21,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

19er. Nach den diversen verblüffend guten deutschen Jazz-Acts der letzten Monate ist nun Österreich dran (mit deutscher Beteiligung). Ein Septet (3 Bläser, je 2 Bässe/Drummer!), live schon länger von Publikum und Kritikern bejubelt, auch von Musikerkollegen sehr geschätzt (beim Vorgänger gastierte Shabaka Hutchings, bekannt von Sun Ra Arkestra, Mulatu Astatke, Angelique Kidjo, Heliocentrics etc.). Sie glänzen auf vielen Ebenen, agieren unglaublich frisch und immer wieder total faszinierend: Beispiele: Eine enorme Leichtigkeit, eine grandios betörende Schönheit der Arrangements und des Klangs verquickt mit wundervoller Melodie und elastisch-nervösen komplexen Highspeed-Grooves, später in Spannung gebadet und emotional hochgesteigert atemlos, ungeheuer lustvoll, großartig! Ein leises poetisches berückendes Bass-Sax-Duo, gefolgt von getragener fließender melodisch-freigeistiger Grandezza, die irgendwann eine gewisse afrikanisch gefärbte Erdung erhält. Verstärkter Afro-Einfluß + tolle Ethno-Melodik + aufregendes Bläser-Ensemble-Spiel in innovativer geradezu berauschender Kombination, mündend in intelligentem klasse Groove. Ein federnder wahnsinnig treibender Groove, super Bläsermelodien drüber (rotierend, ineinander verschlungen), kurz mit viel Herzblut ausbrechend... Aber sie können auch traditionell angelehnt (groovend-swingend unter flexiblem 50s/60s-Einfluß in rasanter Form und melodienreich zugleich) oder ruhig und herrlich lyrisch (reduziert und irgendwie mysteriös in weiten hallenden Räumen, hinreißend! Oder ganz gelassen, super melodisch inkl. lebhafterem Post Bop-Einschub). Nicht zu vergessen: Flüssiger Groove Jazz mit Rock- und Afro-Spritzern (minimalst: Can-Anklänge) bzw. unwiderstehliche Afro-Beats (beides mit E-Gitarre, z.T. Flöte, Guembri). Ach ja: Ab und zu schleichen sich kurz Free Jazz-Anleihen ein, und zwar genial integriert (nie als Selbstzweck), überall begeistern superbe Arrangements und feine Melodik, Soli sind nie ausufernd und bestens eingebettet. Neuartig! Phasenweise hypnotisch! Zwei Drittel fabelhaft (der Rest gut)! (dvd)

noch mehr von Shake Stew