Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Matana Roberts: Coin Coin Chapter Four: Memphis - Hilfe
hilfe

Matana Roberts - Coin Coin Chapter Four: Memphis

Cover von Coin Coin Chapter Four: Memphis
Matana Roberts
Coin Coin Chapter Four: Memphis

Label Constellation
Erstveröffentlichung 18.10.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 12,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

19er. Sie bleibt sich in ihrer großangelegten Serie (Chapter 1 gehört für mich immer noch zu den Top 3 dieses Jahrhunderts) treu: Jedes Mal klingt´s anders. Hier v.a. mit 1-3 Bläsern (neben ihrem Alt Sax + Klarinette auch Posaune), E-Gitarre, teils Geige, manchmal Vibrafon, ihr ausgezeichneter Gesang wird ergänzt von auffällig reizvoll intonierten spoken words/Deklamationen, mal auch etwas lautmalerisch oder mehrstimmige Passagen (toll!). Neben Originalen verwendet sie uralte Folk-, Country- und Blues-Songs - freilich oft radikal aufgebrochen bzw. auf die melodische Essenz reduziert, fast alle Stücke gegen ineinander über. Das Spektrum ist enorm: Recht viel atmosphärisch wie „klassisch“ freier Jazz resp. Avantgarde, eine Art sturer „Stakkato-Jazz“, freigeistige getragene fast feierlich-spirituelle (und wundervolle!) Phasen/Tracks, luftige wie hoch intensive/dichte/brennende, darin inbegriffen punktuelle Folk-Versatzstücke (die mich mehrfach kurz an Albert Ayler erinnern), mal ein freihändiger Groove oder ein superber rollender Rhythmus mit repetitiven Melodien (in innovativer Weise!), kurzzeitig erhabener hochmelodischer Jazz oder etwas meditativ, eine Art außerweltlicher Folk Jazz in getragen und verzaubernd schön (und melodisch klasse, stärkerer Songcharakter), gar ein (wahrhaft beglückendes) rein vokales Stück (mit 4 weiteren Stimmen, feinst arrangiert/verwoben, inkl. Lead-, Kanon- und Chor- sowie Folk/Shanty- und Gospel-Elemente, recht traditionell und lang). Ergibt ein Werk, daß zwar insgesamt nicht ganz die Klasse von Vol. 1 erreicht (aber für mich klar Vol. 2 und 3 schlägt), in mindestens 5 oder 6 der 13 Songs aber schon! Die Musiker kommen nicht nur aus der reinen Jazz-Szene, spielten u.a. auch für Thurston Moore, Godspeed You Black Emperor, Cass McCombs (z.B. Sam Shalabi, Hannah Marcus, Steve Swell sind dabei). Unbedingte Empfehlung! (dvd)

noch mehr von Matana Roberts