Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Kadhja Bonet: Childqueen - Hilfe
hilfe

Kadhja Bonet - Childqueen

Cover von Childqueen
Kadhja Bonet
Childqueen

Label Fat Possum
Erstveröffentlichung 07.06.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

18er auf Fat Possum. Das Debut der schwarzen Singer-Songwriterin/Multi-Instrumentalistin aus Kalifornien klang noch eine Ecke „konventioneller“, das hier wird überall als Psyche Soul“ apostrophiert ist aber so viel mehr. Stilistisch allerdings ganz schwer zu beschreiben. Vollkommen eigen, extrem fantasiereich, die Stilmittel/Einflüsse sind z.T. schon einzeln für sich unorthodox umgesetzt, aber wie sie zusammenfließen, ein so noch nie gehörtes Ganzes ergeben, kann ich kaum in Worte fassen. Ein Versuch: Früh-70s Soul in verdreht/manipuliert oder irgendwie psychedelisch verlangsamt. Surreale Prog-Electronica meets Art Pop. Ein Zusammenspiel von geradezu filigranen bis zarten Electronics, Folk, & anspruchsvollem Pop & Avantgarde-Elementen. (Diese 3 Stücke arbeiten mit einer Art „gebrochenem Groove“). Psyche-Soul höchst origineller Form, bezaubernd, flirrend-atmend und sanft schwelgend. Sakral-Jazz-Pop in herrlich federleicht. Electro-Jazz-Pop-R´n´B TorchSong in leicht futuristisch (Sade in experimentell-abgefahren). Neo-Klassik meets Jazz- und Pop-Spuren in wunderbar leichtfüßig/perfekte Harmonie mit Schrägverschiebungen. Ein Hauch 70s-Fusion-Jazz in Zeitlupe. 60s-Soundtrack-Edel-Pop in balladesk. Und diese tolle Stimme: Betörend, teils sinnlich/dezent erotisch oder engelsgleich, über der Musik schwebend oder sich gänzlich mit ihr vereinigend, dazu feinste Chöre. Klasse Arrangements voller Ideen. Ein total individueller schillernder und enorm faszinierender Musik-Kosmos, und keinesfalls irgendwie anstrengend! In Momenten, aber wirklich nur minimal und punktuell, vielleicht mit Julia Holter oder früher Annette Peacock vergleichbar, sonst fällt mir niemand ein. (dvd)