Lord Echo: Harmonies - Hilfe
hilfe

Lord Echo - Harmonies

Cover von Harmonies
Lord Echo
Harmonies

Label Soundway
Erstveröffentlichung 07.04.2017
Format LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 18,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mein erster Eindruck: Marvin Gaye in neuem Kontext, nämlich luftigem Disco-Groove, coolem Neo-R&B und deepem Reggae. Ansonsten aber ganz ähnlich wie einst bei seinem spirituellen Meisterwerk „What's Going On“, mit sanftem atmosphärischem Flow, butterweicher Percussion und einer gänsehautgenerierenden , klassischen Soulstimme (vom mehrfach gastierenden Mara TK) mit viel Falsett eben ganz nah am Meister. Dazu Flöten, Orgel und Vibraphon, aber auch ein paar lässige, kleine Electronics, teils auch mal ganz ohne Vocals, dafür aber mit umso mehr fast greifbarer Atmosphäre. Reggae-Beats gab es bei Marvin Gaye zwar nicht, auch die schnörkellos-geradlinigen, massigen Basslines stammen aus neueren Zeiten (Clubsoul aus den 90ern), aber das macht eben das stil- und geschmackssichere Update des 1971er Sounds aus. Das Ganze höchst abwechslungsreich arrangiert, mit Handclaps und ganz zarten Bläsern, mal Neo-R&B, mal fast schon Disco, oder ganz nah am Afrobeat von Manu Dibango („Makossa No.3“) auch hier Vintage-Sound (Flöte, Sax, Fela-Gitarre) mit Aktuellem geschickt verwebend. Insgesamt ein extrem faszinierender Trip von Mike Fabulous, den man ansonsten ja als Mastermind der neuseeländischen Band The Black Seeds kennt. Auf seinem dritten Longplayer verbindet er auf meisterliche Weise den spirituellen Marvin Gaye mit dem elastischen Groove der Landsleute Fat Freddie's Drop, deren Toby Laing hier auch mitmischt. Grandios fällt auch das reggaegroovige Cover des ohnehin großartigen „I Love Music“ von den Four Tops aus. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Lord Echo