Diana Krall: Wallflower (The Complete Sessions) - Hilfe
hilfe

Diana Krall - Wallflower (The Complete Sessions)

Cover von Wallflower (The Complete Sessions)
Diana Krall
Wallflower (The Complete Sessions)

Label Verve
Erstveröffentlichung 02.10.2015
Format CD
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 8,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mit ihrer 2014er Cover-Compilation macht es uns die kanadische Künstlerin nicht leicht, so sehr wir uns damals bei Ersterscheinen auf ihre Versionen von Mamas & Papas-, Eagles-, 10 CC-, Crowded House-, Elton John- und Bob Dylan-Songs freuten, so lange mussten wir wegen etlicher Verschiebungen darauf warten. Dann gab es für teuer Geld auch noch eine Deluxe-Ausgabe, die dem sauberen Song-Dutzend noch 4 Bonustracks hinzufügte (Beatles- & Georgie Fame-Cover und zwei Live-Fassungen). Wohl dem aber, der sich bis heute dem Kauf verweigerte, gibt es doch jetzt die absolut und versprochen endgültige Complete-Fassung zum Norm-Vollpreis, die das Deluxe-16-Track-Listing um vier zusätzliche Songs erweitert, und allein diese vier Lieder lassen vor allem das Herz des kanadophilen Kenners höherschlagen: Neil Young’s Heart Of Gold, Joni Mitchell’s A Case Of You, Gordon Lightfoot’s If You Could Read My Mind (im Duett mit Sarah McLachlan) und Fred Neil’s Everybody’s Talkin‘ (im Duett mit Vince Gill). Fazit: Jetzt noch lohnender.

noch mehr von Diana Krall