Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Various Artists: Dramatic Funk Themes Vol. 4 - Hilfe
hilfe

Various Artists - Dramatic Funk Themes Vol. 4

Cover von Dramatic Funk Themes Vol. 4
Various Artists
Dramatic Funk Themes Vol. 4

Label Show Up
Erstveröffentlichung 21.08.2015
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mit Vol.4 erweist sich diese Compilation-Reihe nach fast acht Jahren dann doch als erfreulich langlebig, wobei die goldenen Zeiten obskurer Rare Grooves doch eigentlich längst vorbei sind. Im (vorwiegend britischen) Underground wird aber beständig weitergediggt. So finden sich auch jetzt wieder 15 bislang unveröffentlichte Perlen aus den Archiven britischer und französischer Library Music Music (also Studioaufnahmen ausschließlich für die Verwendung bei Film und Werbung, die nie kommerziell vermarktet wurden), die mit perfektem Premium-Sound, aufwändigen Production Values (Bigbands, alles handgespielt!) und einem souveränen Gespür für cineastische Funk Grooves überzeugen können. Nur selten richtig dirty im Blaxploitation-Sinn (immerhin ist hier auch die ehrwürdige ORF Big Band zu hören), geht es hier aber doch überwiegend schnittig funky zu: mit perlenden Fender Rhodes-Pianos und psychedelischen Flöten zu knackigen Wah Wah-Gitarren (Isaac Hayes‘ „Shaft“-Score als ewige Blaupause), dazu kommen durchweg perfekte, saftige Bläser und alles ist wirklich superedel produziert. Nein, das sind keine Tunes aus der zweiten Reihe, sondern erstklassige Exponenten eines inzwischen fast ausgestorbenen und zu Unrecht in Archiven verstaubenden Genres. Klassischer Instrumental-Rare Groove aus den 70ern mit „Underground“-Attitude für Connaisseure. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Various Artists