Alice Coltrane: Universal Consciousness/Lord Of Lords - Hilfe
hilfe

Alice Coltrane - Universal Consciousness/Lord Of Lords

Cover von Universal Consciousness/Lord Of Lords
Alice Coltrane
Universal Consciousness/Lord Of Lords

Label Emarcy
Erstveröffentlichung 23.06.2011
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 8,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

2-on-Reissue der beiden Alben von 1971 und 1972, hier die energische Eloge auf das Universal Consciousness-Werk: ´71er, ein erstaunliches Album der Witwe von John Coltrane. Sie spielt hier Orgel (und punktuell Harfe), z.B. eine toll glitzernde, ideenreiche, manchmal spacige, im Duo mit Drums auf quirligem freiem Puls aufbauend, das erinnert z.T. etwas an Sun Ra, bleibt aber völlig eigen, originell. Genauso wie ein fast Traum-artiger halluzinogener Free Jazz-Track mit Streichern und Harfe (kurz nochmal Sun Ra-artig). Es folgen freigeistig-kontemplativ-quecksilbrige Stücke, phasenweise wunderbar erhaben, von manchmal verstörender, immer absolut faszinierender Schönheit – großartig! Besonders das längste, komplett getragene, farbig schillernde, eine Spur asiatische Stück (wieder inkl. Streicher, Harfe) – fantastisch, schon alleine den Kauf wert! Eine weitere ruhige indisch beeinflußte spirituelle Komposition und ein Mix aus orientalischen Anleihen, leisem regelrecht becircendem Free Jazz samt dramatischen wie poetischen Akzenten schließen in glänzender Weise ab. Superbe Begleiter, u.a. Rashied Ali, Jimmy Garrison (ex-Begleiter von John), Jack DeJohnette, Clifford Jarvis, Ornette Colemen half bei Streicher-Arrangements. Rückblickend würde ich, anders als damals, fast von ihrem besten Werk sprechen (zumindest gleiches Level wie Ptah.., Journey..), definitiv dem spannendstem, mit modalen Elementen, null süßlich wie teils später, ziemlich einzigartig! (dvd)

noch mehr von Alice Coltrane