Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

Anthony Coleman: Freakish - Hilfe
hilfe

Anthony Coleman - Freakish

Cover von Freakish
Anthony Coleman
Freakish

Label Tzadik
Erstveröffentlichung 04.01.2010
Format CD
Lieferzeit 1 – 8 Werktage
Preis 16,75 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

09er, der New Yorker Avantgardist mal ganz anders: Nur Covers des 1. großen Komponisten des Jazz, Jelly Roll Morton, der seine beste Zeit in den 20ern hatte (Post-Ragtime). Und wie er den auf dem Piano interpretiert, verblüffend lebendig und frisch! Ob rollend und kraftvoll, nachdenklich, gutgelaunt oder romantisch, quirlig oder hart und rhythmisch kantig. Dabei arbeitet er mustergültig den enormen melodischen Gehalt der Stücke heraus, immer im Zentrum. Bluesingredenzien werden spürbar, teilweise klingt es eher wie 20, 30, ja 40 Jahre später (bis in Monk- oder Post Bop-Bereiche hinein) ziemlich faszinierend. Spieltechnisch sowieso exzellent. (dvd)

Review

produzierte/mixte auch), Gäste (u.a. Gillian Welch, Jenny Lewis). Zeitgenössischer Singer-Songwriter-Roots-Sound, Akustik-Anteile, Americana-Anleihen, mehrfach eine kräftige und sehr rauhe Portion Rock mit End-60er-Westcoast- und sogar Psychedelia-Untertönen (incl. heftigem Fuzz), aber auch Old-Time-Country-Einfluß und Freak Folk-Anklänge a la 1970, 2x etwas bluesig. Relaxt, zerbrechlich zart/leise oder scharf und kraftvoll, einige Male schön ansteckend groovig-poppig (2 klasse Songs!). Gerne lose und spontan klingend, ebenso die Harmony-Vocals. Gut und eigen! (dvd)

Tracklisting
1. Freakish<
>2. Fickle Fay Creep (Soap Suds)<
>3. Buffalo Blues (Mr. Joe)<
>4. Frances (Fat Frances)<
>5. Mr. Jelly Lord<
>6. Mamanita<
>7. Pretty Lil<
>8. The Pearls<
>9. Frog-I-More<
>10. The Crave<
>11. Mama's Got A Baby<
>12. Freakish (Version 2)<
>13. King Porter Stomp