Roy Ayers: Ubiquity - Hilfe
hilfe

Roy Ayers - Ubiquity

Cover von Ubiquity
Roy Ayers
Ubiquity

Label Verve
Erstveröffentlichung 17.02.2009
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 7,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Mit diesem Album leitete der Vibraphonist Roy Ayers 1971 seinen Wechsel vom Hard-Bop zum Funk-Jazz ein. Nach Einschätzung zahlreicher Kritiker und Fans ist es auch Ayers bestes Album überhaupt. Neben fünf von dem Leader und Organist Edwin Birdsong geschriebenen Songs ("Pretty Brown Skin", "I Can't Help Myself", "Love", "The Fuzz" und "Can You Dig It?"), die allesamt zu Klassikern wurden, interpretiert Roy Ayers Band Ubiquity, angespornt von dem agilen Schlagzeuger Alphonse Mouzon und dem brasilianischen Perkussionisten Juma Santos, auch noch brillante Versionen von Burt Bacharachs Hit "Raindrops Keep Falling On My Head", Joe Zawinuls "Painted Desert", Nat Adderleys "Hummin' In The Sun" und Randy Newmans "He Gives Us All His Love".