Anteloper: Kudu (lim. ed.Colored Vinyl) - Hilfe
hilfe

Anteloper - Kudu (lim. ed.Colored Vinyl)

Cover von Kudu (lim. ed.Colored Vinyl)
Anteloper
Kudu (lim. ed.Colored Vinyl)

Label International Anthems
Erstveröffentlichung 04.02.2022
Format LP
Lieferzeit 1 – 3 Werktage
Preis 24,95 € (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

22er. Eine weitere sehr spezielle Perle auf dem großartigen International Anthem-Label. Zwar schon 2018 erschienen (und z.T. über die Maßen abgefeiert), aber damals nur digital und auf Cassette.

Ein Duo: Die nicht nur hier immer wieder in höchsten Tönen gepriesene Jaimie Branch (Trompete, Elektronik) und Jason Nazary (Drums, Elektronik). 4 sehr lange Stücke, ein kürzeres. Die Elektronik (bzw. Synthies) sorgt schon mal für reizvolle Orgel-artige Klänge und Melodien, vor allem aber ständig veränderte abenteuerliche Sounds in allen denkbaren Klangfarben, sirenenhaft, knisternd, blubbernd, zwitschernd, noisig, alarmistisch, spacig, bedrohlich, ein dumpfes Pochen, langgezogene Klangflächen… Die oft klasse effektangereicherte Trompete agiert melodisch wie abenteuerlich, freigeistig, Free Jazz-verwandt, knurrend, stakkatohaft, repetitiv, strahlend, rhythmisch akzentuierend wie Miles Davis vor 50 Jahren, wehmütig, einsam, fanfarenartig, gelegentlich in Richtung Don Cherry.

Die Drums produzieren gebrochene Beats, komplexe Grooves, Kraut-verwandte Rhythmen, eine Art Club-Avantgarde mit Anspruch, freies Spiel ohne stilistische Vorgaben, feinsinniges filigran-tanzendes Flair. Heraus kommen atmosphärisch enorm starke wie extrem treibende Phasen voller Energie, regelrecht geheimnisvolle, manchmal ein bestechend hypnotisches Feeling.

Ich weiß nicht, wie ich diese jederzeit unberechenbare ziemlich einzigartige luftig-reduzierte wie enorm verdichtete resp. intensive suggestive wie verstörende Musik nennen soll, vielleicht eine rhythmisch und generell abenteuerliche Mixtur aus Electronic, Avantgarde, Jazz, Industrial und Freiheit? Auf jeden Fall absolut faszinierend! Branch selber meinte dazu: „The aliens are coming“. Klare Empfehlung, und tolles Cover, nebenbei. (detlev von duhn)

Review

Anteloper is the electric brain child of jaimie branch (fly or die, high life) and Jason Nazary (little women, helado negro, bear in heaven). Branch and Nazary have been playing together as trumpeter and drummer for years, since meeting at the New England Conservatory of Music in 2002, but in this duo both musicians include synthesizers to push further into the spectral space ship ether. With deep rhythmic passages, telepathic improvisations and effortless melodic negotiations, Anteloper pushes forward, swinging its horns all the while. Originally released on cassette only, Anteloper's debut album Kudu was named one of the 'Best Albums of 2018' by Rolling Stone, Pop Matters, Nextbop, and Bandcamp. In his piece for Rolling Stone, Hank Shteamer said: "The album's collision of fractured beats and pealing, effects-heavy brass suggests a punk-minded update of Miles Davis' most thrillingly weird Seventies explorations, heard on albums like Get Up With It. This is music for serious immersion."

noch mehr von Anteloper