Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Squarepusher: Be Up A Hello - Hilfe
hilfe

Squarepusher - Be Up A Hello

Cover von Be Up A Hello
Squarepusher
Be Up A Hello

Label Warp
Erstveröffentlichung 31.01.2020
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 15,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Interessant, dass aus der produktiven Drum'n'Bass-Szene Anfang bis Mitte der 90er kaum ein Künstler noch wahrnehmbar aktiv ist, wobei ich keine Ahnung vom aktuellen Breakbeat Underground habe. Squarepusher gibt es aber noch, und der fiel schon damals erheblich aus dem Rahmen und wagte mit seinem scheinbar wirren bis avantgardistischen Breakbeat-Wahnsinn für Irritationen, aber eben auch für nachhaltige Begeisterung. Heute ist Tom Jenkinson (44) noch immer bei Warp unter Vertag und die Abstände zwischen den Alben werden größer. Nach fünf Jahren Albumpause klingt aber auch „Be Up A Hello“ konsequent nach Squarepusher. Das scheinbar Unkontrollierte in der multidimensionalen und extrem polyrhythmischen Musik hat durchaus System: in den funky zuckenden, elektroid-nervösen, manischen Beatkonstruktionen etablieren sich nach etwas Einhören eben doch greifbare Strukturen so etwas würde ich gerne mal in einen avancierten Electro-Mix integriert hören. Vocals gibt es nicht, dafür aber hyperkomplexe Breakbeat-Strukturen, die immer in Bewegung sind. Die überwiegend analog auf Vintage-Equipment konstruierte Musik basiert aber nach wie vor auch auf Jenkinsons handgespieltem Bass, der auch immer noch Spurenelemente von Jazzrock und Prog erkennen lässt. Insgesamt ist auch dieses neue Album wieder ein nur vordergründig (w)irrer Trip ins bizarre Reich der eskalierenden Rhythmen. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Squarepusher