Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Dallas Acid: The Spiral Arm - Hilfe
hilfe

Dallas Acid - The Spiral Arm

Cover von The Spiral Arm
Dallas Acid
The Spiral Arm

Label All Saints
Erstveröffentlichung 01.11.2019
Format LP (+MP3)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 17,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Der Name ist dann doch irgendwie Programm, auch wenn die Band nicht aus Dallas sondern aus Austin kommt. Vielleicht war der „Texas Acid“ schon vergeben? Jedenfalls geht es hier tatsächlich um Drogenmusik allerdings in der ultrasanften Variante. Dementsprechend beginnt es mit ruhigem Ambient, der gaaanz langsam zu elegischen Dreampop-Strukturen ausgebaut wird. Die coolen bis geisterhaften Vocals von Linda Beecroft mäandern sprechsingend im Hintergrund. Das erinnert zunächst an Spiritualized, um dann aber doch eine andere Richtung einzuschlagen. Die meisten Tracks klingen nach wattigem, ambientösem und teils leicht sakralem Drone denn Gittaren oder Drums gibt es nicht, dafür aber analoges Pulsieren in warmen Klangfarben (auch mal mit Cembalo, Flöten oder sanft angeschlagenen Pauken). Einflüsse reichen von Tangerine Dream bis zu den frühen Pink Floyd („Careful With That Axe Eugene“), aber auch neuere Bands wie Moon Duo weisen Bezugspunkte auf. The Spiral Arm bleiben dabei konsequent tiefenentspannt. Hier gibt es keinen einzigen gehetzten oder lauten Ton, das Ganze wird meines Erachtens von einerm spürbaren Hippie-Spirit getragen, den man einst auch im esoterischen Krautrock der Marke Popol Vuh verspüren konnte. Insgesamt ein sehr schönes Album mit ebenso hypnotischer wie entspannender Wirkung. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Dallas Acid