Suche / Search

 

Keep an eye on...

MERGE

Cabaret Voltaire: 1974-1976 (ltd. col. vinyl) - Hilfe
hilfe

Cabaret Voltaire - 1974-1976 (ltd. col. vinyl)

Cover von 1974-1976 (ltd. col. vinyl)
Cabaret Voltaire
1974-1976 (ltd. col. vinyl)

Label Mute
Erstveröffentlichung 30.08.2019
Format 2-LP
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 26,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Yep, die ganz frühen Jahre. Diese Sounds wurden in den mittleren 70ern auf Chris Watsons Dachboden mit einem Tonbandgerät aufgenommen. 1980, als Cabaret Voltaire dann im britischen Postpunk-Underground schon einen Namen hatten, veröffentlichte Industrial Records die Aufnahmen auf Kassette. 1992 kam es dann zu einem offiziellen CD-Release vom Mutterlabel Mute. Und jetzt was für Zeiten erscheint das Werk tatsächlich als Schallplatte. Genauer: als limitiertes, transparentes, orangefarbenes Doppelvinyl. Die Musik klingt soundmäßig erstaunlich gut und ist stilistisch nicht wirklich sortierbar. Letztlich wird hier nach Herzenslust mit überwiegend elektronischem Instrumentarium experimentiert. So entsteht ein kühnes, kurioses und teils auch witziges („Do The Snake“) Panoptikum an Blubber-, Zisch- und Fieps-Geräuschen, verfremdeten Stimmen und Instrumenten selten mit erkennbarem Beat, eher freifließend und teils wohl auch ein wenig drogengeschädigt. Passt in kein Schema und hat beispielsweise nichts mit seinerzeit gängiger Electronica a la Tangerine Dream zu tun. Proto-Industrial? Hier ist alles noch offen. Cabaret Voltaire waren wagemutige Künstler, die sich an keine Konventionen hielten. Der Geist der sich abzeichnenden Punk-Epoche machte es möglich.

Obacht: Zeitgleich wird auch Cabaret Voltaires recht sperriger 1979er Soundtrack "Chance Versus Causality" auf Vinyl wiederveröffentlicht.

(Joe Whirlypop)

noch mehr von Cabaret Voltaire