Suche / Search

ON THE DEcKS
on the decks

 ON THE DEcKS 

Bernard Xolotl: Last Wave - Hilfe
hilfe

Bernard Xolotl - Last Wave

Cover von Last Wave
Bernard Xolotl
Last Wave

Label Bureau B
Erstveröffentlichung 01.03.2019
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Im Blindtest hätte ich hier hundertprozentig auf Klaus Schulze in der zweiten Hälfte der 70er getippt. Der eröffnende Zwölfminüter ist schon sehr nahe am Berliner Meister: analog-sinfonisch, Violine und (synthetischer) Chor, in großen Bögen milde Spannung aufbauend. Zum Finale kommt dann eine E-Gitarre ins Spiel, wie sie zu jener Zeit auch Tangerine Dreams Edgar Froese spielte man erkennt also leicht die Vorbilder des Mitte der 70er nach Kalifornien emigrierten Franzosen. Allerdings erschien dieses Album erst 1982, was man beim zweiten Song dann schon eher heraushören kann. Stilistisch ein kleines bisschen offener als Schulze, aber doch ganz klar in dessen Fahrwasser. Dies ist sein fünftes Album, wobei einiges seinerzeit nur als Cassette veröffentlicht wurde. Als Schulze-Verehrer gefällt mir Bernard Xolotl, aber auch wegen seines Künstlernamens ganz hervorragend, auch wenn es ihm wahrscheinlich an Originalität mangelt. Im Verlauf des Albums gerät die Musik dann auch mal etwas digitaler und zeitgemäßer (Stand 1982), also mit ganz dezenter New Wave-Einfärbung, wie das zu jener Zeit eben auch bei den Berliner Vorbildern passierte. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Bernard Xolotl