Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

GLITTERHOUSE

Various Artists: Sowas Von Egal: German Synth Wave Underground 1980-1985 - Hilfe
hilfe

Various Artists - Sowas Von Egal: German Synth Wave Underground 1980-1985

Cover von Sowas Von Egal: German Synth Wave Underground 1980-1985
Various Artists
Sowas Von Egal: German Synth Wave Underground 1980-1985

Label Bureau B
Erstveröffentlichung 02.11.2018
Format CD
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 14,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Was der historische Underground alles zu bieten hat: hier kompiliert das Bureau B-Label in Kollaboration mit DJs und Sammlern der Hamburger Party-Reihe Damaged Goods Obskures aus dem deutschen Synthie-Popschaffen, das es in der ersten Hälfte der 80er nicht in die Charts geschafft hat. Man erinnert sich: NDW hat mit schlagerseliger Albernheit einiges kaputt gemacht, es gab aber auch immer ernsthafte Versuche einer neuen Popmusik mit einfachen Produktionsmitteln, sprich Billig-Synthies und Beatbox. Eher von (Post-) Punk als von NDW inspiriert. Kombiniert mit deutschen Texten, oft gnadenlos dadaesk, entstand damals ein neues Genre mit beherztem DIY-Ethos. Mutmaßlich geprägt von den Erfolgen so guter Bands wie Ideal, Rheingold oder auch DAF geht es hier um undergroundigen deutschen Popsound. Trashig, aber durchaus auch gefällig auf den Spuren von Chartstoppern wie Alphaville und Camouflage. Mit zeittypischen Casio- und E-Drums-Sounds (selten auch Gitarren), tanzbar, upliftend, teils richtig hypnotisch und manchmal auch recht lo-fi (aber alles komplett neu gemastert). Die oft nur in Kleinstauflagen produzierten Originale werden heute zu grotesken Preisen gehandelt hier kann man den Synth Wave der 80er jetzt auch als geschichtsbewusster Normalverbraucher wiederentdecken: Rares und Vergessenes von Bands wie Der Moderne Man, Hoffnung & Psyche, Schwellköper, Pension Stammheim und auch von Matthias Schuster (Geisterfahrer). (Joe Whirlypop)

noch mehr von Various Artists