Suche / Search

 


 

Keep an eye on...

MID-PRICE

Various Artists: Soul Jazz Presents: Deutsche Elektronische Musik 3 (1971-1981) - Hilfe
hilfe

Various Artists - Soul Jazz Presents: Deutsche Elektronische Musik 3 (1971-1981)

Cover von Soul Jazz Presents: Deutsche Elektronische Musik 3 (1971-1981)
Various Artists
Soul Jazz Presents: Deutsche Elektronische Musik 3 (1971-1981)

Label Soul Jazz
Erstveröffentlichung 01.12.2017
Format 3-LP (+DLC)
Lieferzeit 4 – 7 Werktage
Preis 29,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Drittes Volumen der Kraut/Elektronik & Mehr-Compilation-Reihe des britischen Soul Jazz-Labels. Wie schon bei den beiden Vorgängern geht es um repräsentative wie auch rare deutsche Produktionen aus den 70ern mit mehr oder weniger markant krautig-teutonischem Sound. Der ist häufig nur wenig, teils auch gar nicht elektronisch generiert (Achim Reichels A.R. & Machines z. B.) es geht halt mal wieder um prägnante Schlagworte und griffige Klischees. Die Musik ist aber wieder toll, undogmatisch und zumindest mir zum größeren Teil unbekannt. Namen wie Klaus Weiss, Deutsche Wertarbeit (nettes Kraftwerk/Michael Rother-Hybrid), Dzyan (Sitar!), Niagara, White Overalls und Between sind wohl eher was für Fachleute. Aber auch so wichtige Bands wie Neu!, Agitation Free, Popol Vuh, Bröselmaschine (mehr Sitar!), Novalis, Cluster und La Düsseldorf, wie auch Underground-Held Pyrolator sind dabei. Die 23 Songs fallen alles andere als eintönig aus, sehr angenehm finde ich auch, dass hier zum teils richtig poppige und eingängige Tunes zu finden sind. Verkopfte Krautigkeiten bleiben die Ausnahme. Auch die Ambient-Minimalisten Deuter und Roedelius (Cello und Piano), wie auch die eher bodenständigen Rocker Missus Beastly bekommen den verdienten Raum. Kommt Soul Jazz-typisch mit ausführlichen Linernotes von David Stubbs, dem Autor von ,Future Days“. (Joe Whirlypop)

noch mehr von Various Artists