Suche / Search

 

Keep an eye on...

REPERTOIRE

BardSpec: Hydrogen - Hilfe
hilfe

BardSpec - Hydrogen

Cover von Hydrogen
BardSpec
Hydrogen

Label By Horse
Erstveröffentlichung 22.06.2017
Format LP
Lieferzeit 2 – 3 Wochen
Preis 28,95 € (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand)
Rezension

Solodebüt des Enslaved-Gitarristen Ivar Bjørnson, das im Gegensatz zum Viking/Prog-Metal-Sound des Mutterschiffs aber ganz anders klingt: nämlich nach mystisch angehauchtem Ambient-Sound mit durchaus psychedelischen Qualitäten. Bjørnson arbeitet mit analogen Keyboardflächen in dunklem Moll, dazu kommt klappernde bis industrielle Percussion, was anfangs wie ein überlanges Intro von Fields Of The Nephilim anmutet. Der stoische Beat marschiert dann aber bald deutlich strammer, fast tribalistisch, der leichte Darkwave-Vibe bleibt aber auch mit zunehmender Gitarrendichte (gerne akustisch-verhallt und sphärisch-verzerrt) in leicht orientalischen Harmonien. Es geht aber auch ganz ohne Beat, was dann fast schon an Drone Music erinnert. Das Ganze ist schon sehr hypnotisch, dramaturgisch effektiv inszeniert und auch ganz ohne Gesang richtig spannend. Laut eigenem Bekunden von u.a. Tangerine Dream, Klaus Schulze, Biosphere und Godflesh beeinflusst die beiden ersten hört man tatsächlich auch ein bisschen durch. Wieder so ein spannendes Projekt eines Musikers, dem das konservative Metal-Format zu eng geworden ist. Da geraten die Songs dann gerne mal epische zehn Minuten lang. Live mit mutmaßlich beeindruckenden Visuals unterstützt. (Joe Whirlypop)

noch mehr von BardSpec